13.11.2013

Klimarisiken managen, finanzielle Verluste absichern

Menschen waten durch überschwemmte STraße

Überschwemmte Straße. Quelle: UN Photo/Logan Abassi

Im Vorfeld der Klimaverhandlungen in Warschau veröffentlichten die Munich Climate Insurance Initiative (MCII) und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH einen Bericht über integriertes Management von Klimarisiken und Klimarisikoversicherungen. Der Bericht wurde im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) erarbeitet. Er zeigt auf, wie innovative Versicherungslösungen dazu beitragen können, sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen, sie zu managen und die Widerstandsfähigkeit gegen Klimarisiken zu erhöhen. So helfen Versicherungen, einen Teil der finanziellen Risiken in der Landwirtschaft, die der Klimawandel beispielsweise durch Stürme oder Dürren mit sich bringt, auf eine dritte Partei zu übertragen.

Der Bericht präsentiert unterschiedliche regionale Beispiele auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene und bezieht öffentliche und privatwirtschaftliche Ansätze für Versicherungslösungen mit ein. Unter anderem werden Ansätze für Ernteversicherungen in Ghana oder Versicherungen gegen Sturmschäden in der Karibik vorgestellt.

Mit Hilfe dieser Informationen können Entscheidungsträger prüfen, wie sie ähnliche Lösungen in ihre politischen Ansätze zur Anpassung an den Klimawandel integrieren.

Download des Berichts "Innovative Insurance Solutions for Climate Change" (PDF 3.7 MB, extern, englisch)