21.05.2012

Paneldiskussion "Cool und Nachhaltig" in Berlin

Ein Mann und zwei Frauen betrachten eine Maschine

Quelle: GIZ/Christian Ditsch

Im Vorfeld der Konferenz der Vereinten Nationen zur nachhaltigen Entwicklung in Rio de Janeiro veranstaltet das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) am 31. Mai 2012 das Diskussionsforum "Cool und Nachhaltig - Kühlung in der Internationalen Zusammenarbeit" in der GIZ-Repräsentanz Berlin. Die Veranstaltung will aufzeigen, mit Hilfe welcher innovativer Maßnahmen und industrieller Neuerungen im Bereich Kälte und Kühlung die nachhaltige Entwicklung von Schwellen- und Entwicklungsländern unterstützt werden kann. In diesem Zusammenhang werden auch Projekte der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) vorgestellt.

Die steigende Nachfrage nach Kühltechnologien birgt weitreichende Herausforderungen für den Klimaschutz. Denn der Energieverbrauch für Kühlung steigt massiv an. Zudem werden oft noch Kältemittel eingesetzt, die die Ozonschicht schädigen und mit ihrem hohen Treibhausgaspotenzial zur Erderwärmung beitragen. Um diese Probleme zu lösen, muss die verwendete Technologie auf natürliche Kältemittel umgestellt sowie energie- und resourceneffizienter werden. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert über die IKI bereits einige erfolgreiche Projekte, die eine beispielhafte Umstellung der industriellen Kühlgeräteherstellung von halogenierten auf klimafreundliche Kältemittel vorantreiben. Solche Modellprojekte können Nachahmungseffekte bewirken und einen Systemwandel in der industriellen Kälteanwendung in anderen Ländern anstoßen. Die durch die IKI geförderten Projekte im Bereich Kühlung und Kühlgeräterecycling reduzieren die Emissionen schädlicher fluorierte Treibhausgase und sparen gleichzeitig Energie gegenüber der Verwendung von traditioneller Kältemitteltechnologie ein. 

Die Veranstaltung in Berlin bringt nun Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie, Wissenschaft und Politik zusammen, um sich über die erfolgreichen Lösungsansätze auszutauschen und Innovationsnetzwerke zu bilden.

Zeit: 31. Mai 2012, 10:00 - 14:00 Uhr
Ort: GIZ-Repräsentanz Berlin, Reichpietschufer 20, 10785 Berlin

Veranstaltungsbericht (PDF, 164 KB)

Mehr Informationen zur Veranstaltung über: Cool-und-Nachhaltig@giz.de