19.10.2020

PANORAMA - die globale Partnerschaft wächst

PANORAMA – Solutions for a Healthy Planet ist eine globale Partnerschaft, die reproduzierbare Lösungen für eine Reihe von Naturschutz- und Entwicklungsthemen fördert. Derzeit gibt es fünf thematische Communities: Schutzgebiete, Meeres- und Küstengebiete, ökosystembasierte Anpassung, Landwirtschaft und biologische Vielfalt sowie unternehmerisches Engagement.

Die Partnerschaft arbeitet kontinuierlich daran, durch (Online)-Veranstaltungen und Aktivitäten neue Partnerinnen und Partner sowie Nutzerinnen und Nutzer zu gewinnen. Zudem ist das Ziel, neue thematische Communities einzurichten. So sollen die Reichweite und das Themenspektrum der Plattform vergrößert und bereichsübergreifendes Lernen ermöglicht werden.

Über die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI) ist das Bundesumweltministerium (BMU) der Hauptgeldgeber der Partnerschaft. Mehrere von der IKI finanzierte Projekte leisteten einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Initiative; Anfang 2020 erhielt PANORAMA eine Direktfinanzierung über zwei Millionen Euro.

Wissensaustausch für die IKI-Projekte in Lateinamerika und der Karibik

Am 23. September veranstaltete die PANORAMA-Partnerschaft zusammen mit den IKI-Schnittstellenprojekten aus Brasilien, Kolumbien, Peru, Mexiko und Mittelamerika/Karibik ein Online-Seminar. An dem Seminar beteiligten sich rund 125 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die verschiedene Organisationen für die Umsetzung von IKI-Projekten in Lateinamerika und der Karibik vertraten, darunter Oroverde, CATIE, UNDP, das Umweltprogramm der UN, JUCN und GIZ.

Im Wesentlichen sollte das Seminar den Teilnehmenden die PANORAMA-Partnerschaft vorstellen und ihr Potenzial als Wissensmanagement-Tool im Rahmen der IKI-Projekte aufzeigen. Der Austausch von bewährten Praktiken und Erfahrungen kann dazu anregen, voneinander zu lernen und die gewonnenen Erkenntnisse auf andere Bereiche und Länder zu übertragen. Die Nutzung der PANORAMA-Initiative bietet Projektdurchführenden ein großes Potenzial, um den Wissens- und Erfahrungsaustausch innerhalb der verschiedenen thematischen Arbeitsfelder zu fördern.

Während des Seminars konnten die Teilnehmenden PANORAMA aktiv als Instrument zur Suche nach bestehenden Lösungen nutzen und Lösungen aus ihrer Arbeit in die Plattform einzubringen. Insgesamt zeigten die Teilnehmenden großes Interesse an der Plattform und den Möglichkeiten, an der PANORAMA-Initiative teilzunehmen und darüber hinaus an der Erweiterung von PANORAMA mitzuwirken - hin zu einer neuen thematischen Gemeinschaft für den Klimaschutz und zur Umsetzung von national bestimmten Klimaschutzbeiträgen (NDC).

Die neue thematische Community Natur-Kultur

Die Einführung der neuen thematischen Community Natur-Kultur ist ein gelungenes Beispiel für eine Erweiterung von PANORAMA. Sie wurde am 7. Oktober 2020 im Rahmen des Australia ICOMOS Marker Event vorgestellt. Die Community wird ortsbezogene und am Menschen orientierte Lösungen mit einem Schwerpunkt auf der Beziehung zwischen Natur und Kultur fördern. Dazu gehört der Naturschutz an Orten, die aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung geschätzt werden oder als Weltkulturerbe gelistet sind. Im Rahmen der neuen Community treten die Organisationen ICCROM und ICOMOS der globalen PANORAMA-Partnerschaft bei und werden die Gemeinschaft zusammen mit IUCN koordinieren.

Lernen Sie PANORAMA kennen – Einladung zu einem virtuellen Seminar

Für weitere Informationen zur neuen Community möchten wir Sie einladen, an dem Online-Seminar „PANORAMA Nature-Culture Thematic Community - Sharing practices and learning from heritage places” am 22. Oktober 2020, um 12:00 Uhr MESZ teilzunehmen.

Weitere Informationen über die PANORAMA-Initiative sowie über Möglichkeiten, sich an der Plattform zu beteiligen, finden Sie hier.