14.06.2013

Sonne und Wind im Netz

Mehrsprachige Wanderausstellung und Lehrgänge zur Integration von Wind- und Solarenergie in Stromnetze veröffentlicht

Mehrere Textaufsteller in einer Reihe

Quelle: RENAC

Weltweit erstmals wurden im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesumweltministeriums (BMU) eine mehrsprachige Wanderausstellung zur Netzintegration von erneuerbaren Energien und dazu passende Internetlehrgänge entwickelt.

Die Wanderausstellung besteht aus 15 farbigen Bannern, die verständlich erklären, wie Stromnetze funktionieren. Sie zeigen, wie Solar- und Windenergie ein Teil der Stromversorgung werden und wie die Stromversorgung auch mit großen Mengen erneuerbarer Energien sicher bleibt. Die Renewables Academy (RENAC) AG verleiht die Ausstellung kostenlos in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern in Marokko, Tunesien, Algerien, Libyen, Ägypten, Jordanien und Libanon im Rahmen des IKI-geförderten ReGrid-Projekts "Capacity Building on Integration of Large Amounts of Renewable Energy into the Electricity Grids". Die Ausstellung ist für alle Veranstaltungen und Räume geeignet, in denen zukunftsgerichtet zu erneuerbaren Energien und Klimaschutz informiert wird. Sie steht in den Sprachen Arabisch, Französisch und Englisch zur Verfügung.

Dazu passend entwickelte die RENAC Internetkurse zur Wind- und Solarenergie. Sie vermitteln Grundlagen der Stromerzeugung aus Windkraft, Photovoltaik und solarthermischen Kraftwerken sowie der Frequenz- und Spannungshaltung in Stromnetzen. Über 400 Fachleute aus dem Energiesektor in Marokko, Tunesien, Algerien, Libyen, Ägypten, Jordanien und Libanon haben bereits an den Internetlehrgängen teilgenommen. Die nun veröffentlichten arabisch-, französisch- und englischsprachigen Lehrgangsmaterialien stehen Interessierten zur beruflichen Weiterbildung sowie zur Vorbereitung auf eine anspruchsvolle Prüfung für das Zertifikat ReGrid-Basic zur Verfügung.

Die Lehrgangsmaterialien sowie Informationen zur kostenlosen Ausleihe der Wanderausstellung in Marokko, Tunesien, Algerien, Libyen, Ägypten, Jordanien und Libanon können bei der RENAC über regrid(at)renac.de oder unter www.renac.de (extern) (siehe ReGrid) bezogen werden.


Weitere Informationen