02.06.2020

Weltumwelttag 2020

Key Visual Weltumwelttag

Quelle: UNEP

Der Weltumwelttag ist der bekannteste Tag, mit dem zum Schutz der Umwelt aufgerufen wird. Seit 1974 wird er jährlich am 5. Juni gefeiert. Am Weltumwelttag sind Regierungen, Unternehmen, Prominente sowie Bürgerinnen und Bürger dazu aufgefordert, die Lösung eines drängenden Umweltproblems in den Blick zu nehmen.

Globale Veränderungen brauchen eine globale Gemeinschaft

Vor allem aber ist der Weltumwelttag eine globale Plattform, um positive Veränderungen anzustoßen. Denn mit diesem Tag wird anerkannt, dass weltweite Veränderungen nur mit einer weltweiten Gemeinschaft möglich sind: Am Weltumwelttag ist jeder Einzelne dazu aufgefordert, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen. Unternehmen sollten darüber nachdenken, wie sie umweltfreundlichere Produkte entwickeln können. Die Landwirtschaft muss prüfen, wie sich die Agrarproduktion nachhaltiger gestalten lässt. Die Regierungen sind aufgerufen, verstärkt naturbelassene Flächen unter Schutz zu stellen. Und Lehrerinnen und Lehrer haben die Aufgabe, ihren Schülerinnen und Schülern Wege zu einem Leben in Einklang mit der Natur aufzuzeigen, damit sich die Jugend für eine ökologische Zukunft engagieren kann – die Umwelt braucht und fordert uns alle.

Machen Sie mit!

In diesem Jahr werden weltweit mehrere Millionen Menschen den Weltumwelttag digital feiern. Bringen Sie sich ein, und nutzen Sie das Toolkit mit Material zum Lernen, Teilen und Handeln. Lassen Sie Ihre Nachhaltigkeitsinitiative registrieren, sei es ein Gemüsegarten, ein Online-Lektion über biologische Vielfalt, eine Spendenaktion in der Nachbarschaft, eine Online-Predigt über die Wunder der Natur oder ein anderes Vorhaben. Der Weltumwelttag ruft auf, gemeinsam für den Schutz von Natur und Biodiversität eintreten. Hier können Sie sich registrieren, um über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben.

Das Thema 2020: Biodiversität

Biodiversität ist im Jahr 2020 das Thema des Weltumwelttags, denn sie ist von existenzieller Bedeutung. Der Begriff „Biodiversität“ oder „biologische Vielfalt“ bezeichnet die Vielzahl von Lebewesen, die das Leben auf der Erde ausmachen. Rund acht Millionen Arten – Pflanzen, Tiere, Pilze und Bakterien – leben auf der Erde in vielfältigen Ökosystemen wie Meeren, Wäldern, Gebirgslandschaften oder Korallenriffen zusammen.

Doch diese Vielfalt ist stark gefährdet. Das Artensterben schreitet derzeit 1.000 Mal so schnell voran wie zu jedem anderen Zeitpunkt in der Geschichte der Menschheit. Dadurch sind inzwischen eine Million Arten vom Aussterben bedroht. In den vergangenen 50 Jahren haben sich die Weltbevölkerung verdoppelt, die Größe der Weltwirtschaft fast vervierfacht und das Volumen des Welthandels in etwa verzehnfacht. Wir bräuchten 1,6 Erden, um dauerhaft alle Ressourcen bereitzustellen, die der Mensch jedes Jahr der Natur entnimmt. Lesen Sie mehr dazu im Bericht des Weltbiodiversitätsrats IPBES.

Gorilla

Die Biodiversität bildet auch die Grundlage für wirtschaftlichen Wohlstand. So ist die wirtschaftliche Wertschöpfung in einer Größenordnung von 44 Billionen US-Dollar – dies entspricht mehr als die Hälfte des globalen BIP – stark oder sehr stark von der Natur und ihren Ökosystemdienstleistungen abhängig. Nur wenn es gelingt, den fortschreitenden Verlust der Artenvielfalt zu stoppen und den Negativtrend umzukehren, kann es gelingen, die Natur und das Leben, das erst durch sie ermöglicht wird, zu erhalten oder wiederherzustellen.

Dabei ist der Schutz der Biodiversität auch eine Voraussetzung für die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Gastgeber: Kolumbien

Jeder Weltumwelttag wird von einem anderen Land ausgerichtet, in dem die offiziellen Feierlichkeiten stattfinden. In diesem Jahr richtet Kolumbien in Partnerschaft mit Deutschland den Weltumwelttag aus. Durch die Internationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit hat Deutschland dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen 725.000 Euro zur Verfügung gestellt, um die weltweite Kampagne zum Weltumwelttag 2020 #ForNature zu unterstützen.

Die Kampagne hebt hervor, wie die Natur lebenswichtige Leistungen für die Menschheit erbringt und wie dringend notwendig es ist, ihrer Zerstörung Einhalt zu gebieten.