01.02.2011

Workshop zu innovativen Versicherungslösungen

Der Klimawandel beeinflusst weltweit das Wetter: Viele Regionen haben zunehmend mit extremen Wetterphänomenen zu kämpfen, wie beispielsweise Dürren, Überflutungen oder tropische Stürme. Deshalb fördert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) innerhalb der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) zahlreiche Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels, darunter auch solche, die innovative Versicherungslösungen entwickeln. Dabei geht es darum, dass die Bevölkerung in Schwellen- und Entwicklungsländern frühzeitig die finanziellen Mittel erhält, um Anpassungsmaßnahmen zu ergreifen oder klimabedingte Schäden zu kompensieren. Versicherungsprojekte der IKI gibt es beispielsweise in China, Ghana, Kenia und Peru.

Es gibt viele Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, die sich mit innovativen Ansätzen in diesem Bereich befassen. Das BMU möchte den Austausch zwischen ihnen anregen und neue Impulse für die IKI sammeln. Deshalb lud das Ministerium am 01. Februar 2011 zu einem Workshop zum Thema "Climate Insurances" ein. Neben der Vorstellung einzelner Projekte standen die Vernetzung untereinander und die Diskussion über weiterführende Aktivitäten im Vordergrund. Dabei ging es vor allem die Frage, welche Art von Projekten zu Versicherungslösungen und zum Risikomanagement im Klimabereich die IKI in Zukunft fördern sollte.

Während des Workshops tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu der Marktperspektive und der Sicht der Entwicklungszusammenarbeit/Internationalen Zusammenarbeit aus. Sie diskutierten neue Projektansätze, erste Ergebnisse und lessons learnt aus laufenden Projekten sowie Anknüpfungspunkte. Das Thema wurde zudem in den internationalen Verhandlungskontext eingeordnet. 

Veranstaltungstitel: Climate Insurances
Datum: 01.02.2011
Ort: GIZ Repräsentanz Berlin, Reichpietschufer 20, 10785 Berlin
Moderation: Dr. Julius Spatz, GIZ, Gruppenleiter Politik und Strategie, Stabsstelle Unternehmensentwicklung
Teilnehmer/innen: Vertreter/innen der internationalen Versicherungswirtschaft, der GIZ, der KfW und des BMZ, Expert/innen auf dem Gebiet der Indexversicherungen



Kommentar hinzufügen

(*) Die Angabe der E-Mail-Adresse und eines Kommentars sind notwendig. Als Namen können Sie auch einen Nickname verwenden.




 
 
Um E-Mail-Spam zu verhindern, möchten wir Sie bitten,
die folgenden Zeichen in das nachfolgende Feld einzugeben:
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.



 

Keine Kommentare