04.07.2017

Ideenwettbewerb: Landwirtschaft und Biodiversität

Farming for Biodiversity. Foto: Screenshot/solutionsearch.org

Farming for Biodiversity. Foto: Screenshot/solutionsearch.org

Auf der Webseite Solution Search konnten unterschiedlichste Organisationen ihre Lösungsansätze für eine Steigerung der biologischen Vielfalt auf landwirtschaftlichen Nutzflächen einreichen. Eine internationale Jury aus den Bereichen Naturschutz, Entwicklungszusammenarbeit, Medien, Finanzwesen und anderen Disziplinen hat nun aus insgesamt 338 Einsendungen die zehn besten ausgewählt. Bis zum 11. Juli wird jetzt der Gewinner ermittelt – und mit 30.000 US-Dollar prämiert.

Solution Search ist ein globaler Wettbewerb mit dem Ziel, innovative Naturschutzansätze zu identifizieren und zu belohnen. Alle zehn Konkurrenten haben innovative Ideen entwickelt, die nachhaltige Landwirtschaft ermöglichen und bereits erfolgreich umgesetzt werden konnten.

Neben dem Hauptpreis werden auch in den Kategorien Wasser, Nahrungssicherheit, Biodiversität und Soziales Preise vergeben, die mit jeweils 15.000 US-Dollar dotiert sind. Alle Finalisten werden an einem intensiven Workshop und einer Preisverleihungszeremonie im November am Rande der Weltklimakonferenz in Bonn teilnehmen. Die zehn Ausgewählten werden dort auf führende Denker und Entscheidungsträger im Bereich Klima und nachhaltige Entwicklung treffen.

„In Gemeinden auf der ganzen Welt entwickeln Menschen innovative und inspirierende Ideen um gigantische Umweltherausforderungen anzugehen, die direkte Auswirkungen auf Gesundheit und Einkommen haben,“ sagte Brett Jenks, Vorsitzender von Rare und Gründer von Solution Search. „Viele dieser Ideen können wiederholt und ihre positive Wirkung weiterverbreitet werden.“

„Die Einsendungen für diesen Wettbewerb haben uns gezeigt, dass Landwirte unter den größten Innovatoren der Welt sind. Sie wissen aus eigener Erfahrung, welche Lösungen Landwirtschaft und Ernährung brauchen. Wir sollten auf sie hören.” fügte  André Leu, Präsident von Wettbewerbspartner IFOAM - Organics International, hinzu. Rare und IFOAM - Organics International werden bei Ihrer Arbeit von der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesumweltministeriums (BMUB) unterstützt.

Hier können Sie mehr über die zehn Finalisten im Rennen um den Publikumspreis erfahren und für einen Favoriten abstimmen: https://solutionsearch.org/contest/farming-biodiversity#finalists