04.04.2013

Workshop zu NAMA-Entwicklung in Peru

Gruppenfoto

Quelle: International Partnership on Mitigation and MRV

Auf Initiative des peruanischen Umweltministeriums fand in Lima vom 14. bis 15. März ein Trainingsworkshop zur Entwicklung von national angemessenen Klimaschutzmaßnahmen (NAMAs) statt. Der Workshop wurde im Rahmen der internationalen Minderungs- und MRV-Partnerschaft gemeinschaftlich von verschiedenen Projekten der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) organisiert und durchgeführt. Ko-organisierende Organisationen waren das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) über das Low Emission Capacity Building (LECB) Programm, die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH sowie Ecofys über das Mitigation Momentum Projekt.

Teilnehmer aus neun peruanischen Ministerien sowie ausgewählte Vertreter der Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft erarbeiteten anhand eines 10-Schritte-Tools konkrete Vorschläge für NAMAs im Bioenergie-, Transport- und Bausektor. Sie machten zudem Vorschläge für einen Fahrplan und die Zuständigkeiten für die weitere Ausgestaltung und Umsetzung der besprochenen Konzepte und identifizierten in diesem Zusammenhang noch bestehende Barrieren und Unterstützungsbedarf.

Die Ergebnisse der verschiedenen thematischen Arbeitsstränge werden in die Aktivitäten der einzelnen IKI-Projekte vor Ort einfließen. Der durch den Workshop angestoßene Austausch birgt Potenzial für die Etablierung einer sektor- und akteursübergreifenden Plattform zur Arbeit an gemeinsamen Fragestellungen rund um das Thema NAMAs.


Weitere Informationen

Weitere Informationen, Workshop-Präsentationen, Ergebnisdokumentation und Terminankündigungen unter:

www.mitigationpartnership.net (extern, englisch)