06.03.2015

Anmeldung für SEED Awards 2015 beginnt

Personengruppe räumt eine zwischen ihnen liegende Sporttasche aus

Foto: SEED

Die internationale SEED Initiative hat Start-Ups aufgerufen, ihre umweltgerechten und sozialen Geschäftsmodelle noch bis Ende März für den SEED Award 2015 einzureichen.

Mit den renommierten SEED Awards werden jährlich herausragende Start-ups im Bereich nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Sie befinden sich in der Regel noch im Aufbau und werden mit dem Award für ihren Unternehmergeist und ihr Engagement im sozialen und Umweltbereich ausgezeichnet.

In den Jahren 2013 und 2014 wurden über die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI) finanzierte "Low Carbon Awards" vergeben. Für 2015 ist geplant, die Preisträger der "Low Carbon Awards" aus den Vorjahren mit zusätzlichen IKI-Mitteln für die Umsetzung ihres Business-Plans auszustatten. Diese ausordentliche Unterstützung gilt für erfolgreiche Geschäftsmodelle beim Up-scaling. Außerdem fördert die IKI bisherige SEED Gewinner dabei, potentielle Investoren für ihre Geschäftsideen zu finden.

Die SEED Awards Verleihung findet 2015 zum 10. Mal statt, 175 Gewinner aus 37 Ländern wurden bislang ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5000 US-Dollar für jeden Gewinner dotiert.

Die Gründung der SEED-Initiative geht auf einen Vorschlag des BMUB zurück. Seit ihrer Gründung konnte die Initiative neben dem BMUB unterschiedliche Partner gewinnen. Darunter mehrere UN-Organisationen, Ministerien verschiedener Staaten, die Europäische Kommission sowie den Conservation International und der südafrikanische Independent Development Trust. Seit April 2013 ist die SEED-Initiative bei Adelphi Research in Berlin angesiedelt.