01.08.2012

Die Bundeskanzlerin informiert sich über die deutsch-indonesische Zusammenarbeit

Bundeskanzlerin Merkel betrachtet ein Projekt, umgeben von einer Menschengruppe

Quelle: BMKG/Tiar Prasetya

Während ihres Besuchs vom 10. bis 11. Juli in Indonesien informierte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel auch über die deutsch-indonesische Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Technologie.

Bei einem Rundgang in der indonesischen Agentur für Meteorologie, Klimatologie und Geophysik (BMKG) zeigte sich Merkel „sehr beeindruckt“ vom indonesischen Tsunami-Frühwarnsystems InaTEWS, welches durch die Bundesregierung unterstützt wird. 

Auch bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels steht Deutschland Indonesien zur Seite, wie die Leiterin des BMKG Sri Woro bei dem Besuch betonte. So setzt sich unter anderem das Projekt "DATACLIM" der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) dafür ein, ein Klimainformationsystem zur Anpassung an den Klimawandel zu erstellen. Dafür berät und schult die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) den Projektpartner BMKG bei der Erfassung und Rettung historischer Klimadaten, der Datenverarbeitung und Sicherung der Datenqualität. Dazu besuchte eine Delegation des BMKG im Rahmen des Projekts vom 3. bis 11. Juli 2012 Deutschland. Die Delegation informierte sich beim Deutschen Wetterdienst (DWD) über die Archivierung und Digitalisierung historischer Klimadaten. Diese Klimadaten sind die Informationsgrundlage für das in Entwicklung befindlichen Klimainformationssystem zur Anpassung an den Klimawandel. DATACLIM unterstützt den indonesischen Wetterdienst bei der Konzeption und Realisierung dieses Systems. Das Informationssystem soll sowohl Basisinformationen zum Klima als auch sektorspezifisch aufbereitete Klimainformation beispielsweise für die Land- oder Wasserwirtschaft bereit stellen. Dazu identifiziert das Projekt zusammen mit dem BMKG und Vertreterinnen und Vertretern einzelner Sektoren in Dialogprozessen die relevanten Informationsbedarfe der Sektoren. 

Durch die besseren Kenntnisse der klimatischen Bedingungen und Entwicklungen kann Indonesien seine Anpassungsmaßnahmen präziser und nachhaltiger planen. Dadurch werden die negativen Effekte des Klimawandels und die damit verbundenen volkswirtschaftlichen Einbußen zum Beispiel in den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Gesundheit und Küstenzonen verringert. 


Weitere Informationen