09.12.2014

Solarmarkt Indien im Steigflug

Vortrag auf der Fachmesse Intersolar 2014 in Mumbai

Vortrag auf der Fachmesse Intersolar 2014 in Mumbai. Foto: Intersolar Mumbai

Die Fachmesse Intersolar in München gilt weltweit als die Leitmesse der Solarindustrie schlechthin. Mit ihrem Ableger im indischen Mumbai fand sie in einem der aktuell vielversprechendsten Nutzerländer von Solarenergie statt. Für das Deutsch-Indische Energie-Forum (DIEF) eine geeignete Plattform zu einer lebhaft geführten Podiumsdiskussion zum Thema "Domestic Content Rules".

Mit der "National Solar Mission"-Strategie hat sich Indien sehr ehrgeizige Ziele gesteckt: Bislang beträgt die maximale Solarenergie Kapazität drei Gigawatt, bis 2022 soll sich der Umfang bereits auf 20 GW erhöhen. Die indische Regierung spricht sogar schon von 100 GW bis zum Ablauf dieses Zeitfensters. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, unternimmt die Regierung große Anstrengungen zur Anwerbung ausländischer Investoren. Im Februar 2015 veranstaltet das Ministerium für Erneuerbare Energien (MNRE) daher den internationalen Investorengipfel RE-INVEST in Neu Delhi. Auf der Hannover Messe im April wird Indien zudem offizielles Partnerland der Messe sein, auf der das Thema Energie eine zentrale Rolle spielen wird.

Das Deutsch-Indische Energie Forum wurde 2006 von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem damaligen indischen Premier Mamohan Singh gegründet. Durch das Projekt Verbindungsbüro - Deutsch-Indisches Energieforum wird das DIEF im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative maßgeblich vom Bundesumweltministerium (BMUB) unterstützt.


Weitere Informationen