30.04.2013

Kick-off des thailändisch-deutschen Kooperationsprogramms für Energieeffizienz

Mit einer großen Kick-off-Veranstaltung wurde im März 2013 das thailändisch-deutsche Kooperationsprogramm für Energieeffizienz der Öffentlichkeit vorgestellt. An der Feier in Bangkok nahmen unter zahlreichen Gästen auch der Staatssekretär des thailändischen Energieministeriums sowie ein Vertreter der deutschen Botschaft teil.

Mit diesem Programm unterstützt das Bundesumweltministerium (BMU) Thailand bei dem Plan, den nationalen Energieverbrauch in den nächsten 20 Jahren um 25 Prozent zu senken. Das auf drei Jahre angelegte Projekt (2012 bis 2015) wird von der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) gefördert. Dabei beraten unter anderem deutsche Experten die thailändischen Partner bei der Durchführung von Maßnahmen zur Energieeinsparung. In Zusammenarbeit mit dem thailändischen Energieministerium werden solche Einsparungen im Industrie-, Wohn- und Transportsektor identifiziert, geplant und umgesetzt. Das Ziel ist, den ambitionierten thailändischen Entwicklungsplan für Energieeffizienz zu implementieren und somit einen direkten Einfluss auf die Reduktion von Treibhausgasemissionen zu nehmen.


Weitere Informationen