Weltkarte und Projektliste - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: September 2015

India Sustainable Mobility Initiative


Ziel und Massnahmen

Die indische Regierung plant massive Investitionen in den städtischen Nahverkehr. Als Chief Minister von Gujarat war der jetzige Premierminister Indiens, Narendra Modi, für das erste qualitativ hochwertige Schnellbussystem (BRT) Indiens, Ahmedabad Janmarg, die Reform der Zoneneinteilung sowie die Parkraumbewirtschaftung zuständig. Ahmedabad Janmarg gilt als eines der besten Transportsysteme in Indien. Das Institute for Transportation and Development Policy (ITDP) ist für die technische Unterstützung beider Projekte federführend zuständig.

Die Aufstockung der öffentlichen Mittel für die städtische Infrastruktur kann ein kostensparendes Personenverkehrssystemen in großem Maßstab möglich machen. Zuständig für die Umsetzung sind die Regierungen der Bundesstaaten, die ebenfalls von der India Sustainable Mobility Initiative des ITDP unterstützt werden. Im Mittelpunkt steht die Gestaltung einer kostensparenden städtischen Nahverkehrspolitik auf der Ebene der Bundesstaaten und der Kapazitätsaufbau in den Staaten Gujarat, Maharashtra und Tamil Nadu. Ziel ist es, nach Abschluss der Förderung qualitativ hochwertige BRT-Systeme in Verbindung mit der Reform der Zoneneinteilung und der Parkplatzregelungen durch die staatliche Politik umgesetzt zu haben. Dadurch können die Treibhausgasemissionen drastisch gesenkt werden.

Projektdaten

Land:
Indien

Partnerinstitution:

Ministerium für Stadtentwicklung


Durchführungs­organisation:

Institute for Transportation and Development Policy (ITDP)


BMUB-Förderung:
2.350.000 €

Projektlaufzeit:
09/2015 bis 08/2019

Internetauftritt:
zur Webseite



Zurück zu den Ergebnissen