Weltkarte und Projektliste - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: November 2015

Kohlenstoffanreicherndes Ressourcen- und Landschaftsmanagement durch Kompensationszahlungen


Ziel und Massnahmen

Das Vorhaben stellt geschädigte Waldlandschaften in Zentralamerika wieder her und nutzt dabei Kompensationszahlungen auf Basis des Mechanismus zur Reduktion von Emissionen aus Entwaldung und Walddegradierung (REDD+). Dabei folgt es dem Ansatz der 'Forest Landscape Restoration', bei dem die ökologischen und sozio-ökonomischen Funktionen und Strukturen von geschädigten oder zerstörten Wäldern und Landschaften in Stand gesetzt werden. Das Projekt informiert seine Partner über neue Möglichkeiten, Waldlandschaften nachhaltig so zu bewirtschaften, dass sie geschützt werden und sich die in ihnen gespeicherten Kohlenstoffvorräte erhöhen. Zentrale Partner sind hier das Centro Agronómico Tropical de Investigación y Enseñanza (CATIE), ein internationales Ausbildungs- und Forschungszentrum für tropische Land- und Forstwirtschaft, und Unidad Regional de Asistencia Técnica (RUTA), eine interinstitutionelle Initiative der Zentralamerikanischen Staaten zur Koordination der technischen Zusammenarbeit. Die länderübergreifende Vernetzung wird durch die Comisión Centroamericano de Ambiente y Desarrollo (CCAD) sichergestellt. Weiterhin fördert das Projekt die Umsetzung solcher nachhaltigen Bewirtschaftungsmethoden, zum Beispiel Kombinationen aus Land- und Forstwirtschaft oder Viehhaltung und Forstwirtschaft, Aufforstung mit einheimischen Baumarten sowie die Nutzung von Waldprodukten außer Holz (unter anderem Medizinpflanzen, Nüsse oder Früchte). Zudem baut das Vorhaben Finanzierungsmechanismen für Ökosystemleistungen auf und aus, durch die die Landnutzer Kompensationszahlungen für nachhaltige land- und forstwirtschaftliche Bewirtschaftung erhalten und somit ihr Einkommen langfristig verbessern können.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projektdaten

Land:
Mittel- und Südamerika, Karibik länderübergreifend: Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama

Partnerinstitution:

Sistema de Integracion Centroamericana (SICA); Comisión Centroamericano de Ambiente y Desarrollo (CCAD); Centro Agronómico Tropical de Investigación y Enseñanza (CATIE); Unidad Regional de Asistencia Técnica (RUTA)


Durchführungs­organisation:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH


BMUB-Förderung:
4.000.000 €

Projektlaufzeit:
01/2014 bis 12/2017

Internetauftritt:
zur Webseite



Zurück zu den Ergebnissen