The Regional Climate Change Nodes in Colombia: Real Practice in Collaborative Climate Action

12/2020 | Studie

Kolumbiens regionale Klimawandel-Knotenpunkte sind das Aushängeschild des Landes für regionale Governance-Mechanismen zur Umsetzung der Klimawandelpolitik, die verschiedene Regierungsebenen integrieren. Derzeit befindet sich jeder der neun Knotenpunkte im Entwicklungsstadium. Obwohl die Knotenpunkte ein großes Potenzial haben, das Versprechen einzulösen, konzertierte Klimalösungen durch verschiedene Regierungsebenen und Akteure voranzutreiben, erzielen sie derzeit aufgrund einer Reihe von Hindernissen keine transformative Wirkung. Diese Praxisstudie untersucht, wie die kolumbianischen Klimaschutzknotenpunkte kollaborative Klimamaßnahmen in Kolumbien fördern können. 

Download der Publikationen

Englisch (externer Link)

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Publikationen zum Projekt

Weitere Publikationen im Zusammenhang mit der Internationalen Klimaschutzinitiative und ihren Projekten finden Sie in unserem Publikationsbereich.

Videos zum Projekt

Foto: Screenshot Youtube/adelphi

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Meldungen zum Projekt

Skyline von Makati.
12.06.2020

Klimaaktion 2020: Klimaschutzpotenzial der Städte ausschöpfen

weiterlesen
Die Petronas-Türme im Stadtbild Kuala Lumpurs; Foto: Unsplash/Ishan
15.02.2018

Weltgrößte Stadtentwicklungskonferenz setzt auf Nachhaltigkeit

weiterlesen
Workshop
06.02.2017

Klimaschutz beginnt mit Dialog

weiterlesen