Klima-Wasser-Nexus: Integriertes Wasserressourcenmanagement im Niger Becken

Integriertes Wasserressourcenmanagement (IWRM) im Nigerbecken kann wirksame Lösungen für die Anpassung an den Klimawandel und den Klimaschutz in einem der am stärksten verarmten und gefährdeten Flusssysteme der Welt bieten. Die zunehmenden Klimaschwankungen bedrohen die landwirtschaftliche Produktion und die Wassersicherheit in West- und Zentralafrika. Das Projekt stärkt die Niger Flussgebietskommission (NBA) und ihre Mitgliedsländer, indem es ihnen ermöglicht, die Anpassung an den Klimawandel und den Klimaschutz in die regionale Planung, Umsetzung und Überwachung einzubeziehen. Ein grenzüberschreitender Ansatz, welcher IWRM, die Wiederherstellung und Bewirtschaftung von Feuchtgebieten sowie eine klima-intelligente Landwirtschaft umfasst, bietet Lösungen, die nationale Klimastrategien allein möglicherweise nicht bieten. Drei grenzüberschreitende Nebenflüsse des Niger, der Sankarani, Mekrou und Benue, stehen im Fokus der Projektaktivitäten.

Projektdaten

Länder
Benin, Burkina Faso, Kamerun, Guinea, Mali, Niger, Nigeria
IKI Förderung
800.000,00 €
Laufzeit
08/2022 bis 06/2023
Status
laufend
Durchführungs -organisation
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Durchführungspartner
  • British Broadcasting Corporation (BBC) Media Action (BBC MA)
  • International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) - Switzerland
  • International Water Management Institute (IWMI)
  • Potsdam Institute for Climate Impact Research (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. - PIK) - Germany
  • Wetlands International (WI) - Netherlands*

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Die Vorbereitungsphase des Projektes beinhaltet folgende Themen:
    • Die Harmonisierung des Verständnis des Projekts (Umfang, Schlüsselakteure, Ziele usw.).
    • Die Zusammenarbeit mit den Durchführungspartnern zu etablieren und zu formalisieren.
    • Basisdaten (Baselines) zu etablieren und Überarbeitung der Wirkungslogik.
  • Nach Ende der Vorbereitungsphase wird über die weitere Förderung durch die Internationale Klimaschutzinitiative entschieden.

Letzte Aktualisierung:
01/2023

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert