Klimaschutz-Bildungsprogramm in Sambia (ZEPCA)

Der Klimawandel stellt eine große Bedrohung für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung Sambias dar. Der Energie-, Forst- und Landwirtschaftssektor sind die Hauptverursacher für Sambias Treibhausgasemissionen. Transformative Bewusstseins- und Verhaltensbildung sind ein wesentlicher Faktor für den Klimaschutz. Das Projekt zielt darauf ab, alle sambischen Gesellschaftsgruppen zu befähigen, die Umsetzung von Sambias NDC, insbesondere in den genannten Sektoren, zu unterstützen. Das Projekt entwickelt Klimaschutz-Lehrpläne für Grundschulen, weiterführende Schulen, Hochschulen und Berufsschulen und baut die Kompetenzen von Ausbildungszentren für Lehrende auf. Im informellen Bildungssektor arbeitet es unter anderem mit NGOs und Jugendorganisationen zusammen, um besonders gefährdete und marginalisierte Gruppen zu erreichen. Eine GIS-basierte M&E-Komponente ermöglicht eine umfassende Evidenzbasis und einen verhaltenswissenschaftlichen Ansatz.

Projektdaten

Länder
Sambia
IKI Förderung
379.604,79 €
Laufzeit
06/2022 bis 03/2023
Status
laufend
Durchführungs -organisation
Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO) - Zambia
Politischer Partner
  • Ministry of Green Economy and Environment - Zambia
Durchführungspartner
  • The Copperbelt University (CBU)
  • The United Nations Institute for Training and Research (UNITAR)
  • The University of Zambia (UNZA)
  • UNESCO Regional Office for Southern Africa

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Die Vorbereitungsphase des Projektes beinhaltet folgende Themen:
    • Konkretisierung der Ausgangssituation und der Ziele in den drei Hauptsektoren (Energie, Land- und Forstwirtschaft)
    • Ermittlung von Hindernisse und Definition des Umfangs von Bildungsangeboten bzw. Maßnahmen zum Kompetenzaufbau. Eine umfassende Einbeziehung der Interessengruppen und Subsektoren durch partizipative Stakeholder-Workshops und -Konsultationen wird die Eigenverantwortung, die Institutionalisierung und schließlich die Nachhaltigkeit des Projekts sicherstellen.
  • Nach Ende der Vorbereitungsphase wird über die weitere Förderung durch die Internationale Klimaschutzinitiative entschieden.

Letzte Aktualisierung:
01/2023

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert