Regional mechanisms for the low-carbon, climate-resilient transformation of the energy-water-land Nexus in Central Asia - Vorbereitungsphase

Die wechselseitige Abhängigkeit zwischen Energie-, Wasser- und Landnutzung in Zentralasien wird durch den Klimawandel verschärft. Um diese zu verringern, führt das Projekt wirtschaftliche und finanzielle Analysen auf regionaler und nationaler Ebene führen. Es untersucht und identifiziert zudem Finanzierungsmöglichkeiten für die Ausweitung des Energie-Wasser-Landnutzungs-Nexus-Ansatzes in der Region. Es demonstriert den „Geschäftsnutzen“ für die Zusammenarbeit am Nexus , verbessert die für die Umsetzung erforderlichen Kompetenzen und schafft politische Impulse . Der politische und technische Dialog wird während des gesamten Projekts in verschiedenen regionalen und nationalen Konferenzen und Aktivitäten erleichtert. Wissensprodukte verbessern auch die weitere Zusammenarbeit mit dem Privatsektor bei nexusrelevanten Investitionen.

Projektdaten

Länder
Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan
IKI Förderung
298.219,00 €
Laufzeit
09/2021 bis 06/2022
Status
abgeschlossen
Durchführungs -organisation
The Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD)

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Die Vorbereitungsphase des Projektes hat im September 2021 begonnen und beinhaltet folgende Themen:
    • Nach einer ersten Veranstaltung am 15. Oktober 2021 in Usbekistan werden weitere Länderkonsultationen mit allen fünf Partnerländern durchgeführt, um das Projekt bei den nationalen Interessengruppen in jedem Land zu fördern, ihre nationalen Prioritäten für Aktivitäten im Rahmen des vorgeschlagenen Projekts zu identifizieren und zu bestätigen und Unterstützung auf politischer und technischer Ebene zu sichern.
    • Länderkonsultationen werden das Projekt auch anderen Interessenvertretenden und Projekten vorstellen, die in der Region aktiv sind, um Synergien zu erkunden und von gewonnenen Erkenntnissen und eventueller Zusammenarbeit zu profitieren.
    • Ein intensiver Dialog mit Interessengruppen wird die Interventionslogik des Projekts und die vorgeschlagenen Arbeitspakete in jedem Land und der Region als Ganzes testen und verfeinern.
    • Die Vorbereitungsphase endet mit einem regionalen Workshop, der im Juni 2022 stattfinden soll, um den Ländern den aktualisierten Projektvorschlag vorzustellen.
      • Nach Ende der Vorbereitungsphase wird über die weitere Förderung durch die Internationale Klimaschutzinitiative entschieden.

Letzte Aktualisierung:
03/2023

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Meldungen zum Projekt

Blick auf ein Gebirge; blauer Himmel mit weißen Wolken
13.02.2023

Die IKI unterstützt eine länderübergreifende Zusammenarbeit in Zentralasien

weiterlesen