Konzeption und Durchführung von BMUs Beitrag zur Exportinitiative Energieeffizienz der Bundesregierung

Stand: März 2021

Der Auftrag umfasste eine Analyse der Probleme, mit denen deutsche Unternehmen bei Exporten im Bereich Energieeffizienz konfrontiert sind, sowie die Aufarbeitung bisheriger Förderaktivitäten von staatlichen Stellen und der Wirtschaft. Der Auftragnehmer hat Vorschläge für Maßnahmen und Projekte im Rahmen der Exportinitiative Energieeffizienz entwickelt. Die Vorschläge der Studie zielten zum einen auf deutsche Unternehmen ab und adressierten die Frage wie ein stärkeres Engagement in ausgewählten Partnerländern erreicht werden kann. Zum anderen wurde für die Partnerländer analysiert, welche Nachfrage bzw. welche Bedarfe nach energieeffizienten Produkten existieren und welche politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich Energieeffizienz in den jeweiligen Partnerländern bestehen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projekt ist abgeschlossen.

Projektdaten

Länder:
weltweit

BMU-Förderung:
233.180,50 €

Laufzeit:
07/2008  bis  01/2009




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+