Skalierung privater FLR-Investitionen in Latein Amerika - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Skalierung privater FLR-Investitionen in Latein Amerika

Stand: November 2020

Lateinamerikanische Länder haben sich im Kontext der Bonn Challenge zu ambitionierten Zielen für FLR verpflichtet. Diese Ziele leisten einen wichtigen Beitrag zur Erreichung ihrer NDCs. Öffentliche Mittel für FLR sind begrenzt, deshalb werden für eine erfolgreiche Umsetzung private Investitionen benötigt. Dazu arbeitet das Projekt direkt mit potenziellen Investoren wie Entwicklungsbanken, Fonds und Vermittlerinstitutionen zusammen. Das Vorhaben entwickelt ein FLR-Wirkungs-Rahmenwerk (FLR Impact Framework) mit Methoden und Instrumenten, das auf dem Open-Source-Ansatz basiert. Es ermöglicht ein Monitoring und eine Berichterstattung über Umwelt- und Sozialwirkungen von FLR-Projekten. Dieses Rahmenwerk wird an entsprechenden Kreditprodukten sowie einer Projektpipeline und beispielhafter Investitionen in den Partnerländern getestet und angewendet. Außerdem wird für das erfolgversprechendste Pilotprojekt in Kooperation mit dem Partnerland ein Vorschlag für den Green Climate Fund entwickelt. Das Projekt ist Teil des IKI-Corona-Response-Pakets.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Im Rahmen des Corona-Response-Pakets wird in Paraguay eine öffentlich-private FLR-Allianz für Green Recovery aufgebaut. Gemeinsam mit dieser FLR-Allianz wird ein Kompetenzzentrum zur Formalisierung und Professionalisierung ländlicher Beschäftigung im Forstsektor eingerichtet und in Betrieb genommen. Zusätzlich wird eine Arbeitsmarktplattform zur Vernetzung von Absolventinnen und Absolventen mit privaten Unternehmen entwickelt.
  • Das Vorhaben unterstützt Länder in Lateinamerika bei der Erreichung ihrer FLR und NDC Ziele dadurch, dass Hürden für private Investitionen durch prä- und post-Investment-Aktivitäten adressiert werden (Projektwebsite: www.flila.org).
  • Seit 2019 ist UNIQUE aktives Mitglied und Implementierungspartner der 20x20 Initiative (initiative20x20.org).
  • Das Vorhaben wurde im Juni 2019 auf der 20x20-Konferenz in Buenos Aires einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.
  • Zusammenarbeit mit potentiellen FLR-Investoren wie Entwicklungsbanken, Impact-Fonds und Vermittlerinstitutionen (Banken, Genossenschaften).
  • Entwicklung eines FLRImpact Frameworks (Methoden + Instrumente), das basierend auf den Anforderungen von Investoren ein kosteneffektives Monitoring und eine transparente Berichterstattung über Umwelt- und Sozialwirkungen von FLR-Projekten ermöglicht.
  • Das Framework wird an entsprechenden Kreditprodukten (z. B. für nachhaltige Kaffeeproduktion, oder silvo-pastorale Systeme), einer Projektpipeline und Pilot-Investitionen in Peru, El Salvador und Paraguay getestet und angewendet.
  • In Koordination mit einem der Partnerländer wird ein Finanzierungsvorschlag für den Green Climate Fund (GCF) entwickelt.

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
El Salvador, Paraguay, Peru

Durchführungs­organisation:
UNIQUE forestry and land use GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Agriculture and Irrigation (MINAGRI) - Peru
  • Ministry of Environment and Natural Resources (MARN) - El Salvador
  • Technical Planning Secretariat of the Government of Paraguay
  • Finance in Motion GmbH

BMU-Förderung:
3.376.911,00 €

Laufzeit:
03/2019  bis  02/2024


Internetauftritt(e):

Video



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+