Verbesserung der Energieeffizienz im Gebäudesektor durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe aus Agroforstsystemen (VEGERA)

Mehr als die Hälfte des Energieverbrauchs in Usbekistan wird für die Versorgung des Gebäudesektors aufgewendet. Daher gibt es einen großen Bedarf an Effizienzsteigerung durch bessere Isolierung von Häusern und den Austausch kohlenstoffreicher Baustoffe durch lokal verfügbare erneuerbare Materialien. Das Projekt entwickelt mit angepassten Bausystemen und Materialien ressourcenschonende Alternativen entwickeln, die sowohl traditionelles als auch modernes Bauen mit Holz, landwirtschaftlichen Reststoffen und Lehm kombinieren. Um die Vorteile aufzuzeigen, baut das Vorhaben ein Modellhaus in Tashkent. Zudem erstellt es Lernmaterialien zu systemischen Beziehungen und Synergien zwischen Agroforstwirtschaft, ihren Ökosystemleistungen, Bausystemen, Energieeffizienz und menschlichem Wohlbefinden. Die Lerninhalte werden in Curricula von Berufsausbildung sowie Hochschulbildung aufgenommen. E-Learning-Inhalte werden für ein breiteres Publikum in Zentralasien zur Verfügung gestellt.

Projektdaten

Länder
Usbekistan
IKI Förderung
620.663,92 €
Laufzeit
08/2021 bis 07/2024
Status
laufend
Durchführungs -organisation
Eberswalde University for Sustainable Development (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde - HNEE) - Germany
Durchführungspartner
  • International Centre for Research in Agroforestry (World Agroforestry Center (ICRAF))*
  • Tashkent lnstitute of lrrigation and Agricultural Mechanization Engineers (TIIAME)

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Literaturrecherche zu den traditionellen, konventionellen und verfügbaren Baumaterialien in Usbekistan sowie zu bestehenden Lehrmaterialien über Baumaterialien in der Hochschulbildung.
  • Die Datenerhebung zu direkten und indirekten CO2-Emissionen aus konventionellen Hausbausystemen hat angefangen.
  • Am 19. Mai 2022 fand die hybride Dialogveranstaltung von VEGERA in TIIAME statt. Viele Interessengruppen nahmen an der Veranstaltung teil, z. B. das Staatliche Forstwirtschaftskomitee der Republik Usbekistan, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Forschende, die in den Bereichen Forstwirtschaft, Agroforstwirtschaft, energieeffizientes Bauen usw. arbeiten, sowie Fachleute aus der Praxis, wie Holzarbeitende sowie Tischlerinnen und Tischler. Sie kamen zusammen, um über die Möglichkeiten des Baus energieeffizienter Häuser zu diskutieren, welche biologischen Rohstoffe und welche Technologien eingesetzt werden können.
  • Das VEGERA-Projektteam unter der Leitung von ICRAF-CIFOR hat digital an dem 5. Weltkongress für Agroforstwirtschaft im Juli 2022 teilgenommen. Eine Präsentation wurde zum Thema "Pappelbasierte Agroforstwirtschaft als wirtschaftliche Quelle für nachwachsende Rohstoffe in der Bewässerungslandwirtschaft in Zentralasien" gezeigt. In der Forschung wird das Potenzial der jährlichen Holzernte aus Pappel-Agroforstsystemen erörtert und wie damit der Holzbedarf der zentralasiatischen Länder gedeckt werden kann.

Letzte Aktualisierung:
10/2022

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert