Erschließung der wirtschaftlichen Möglichkeiten zur Verbreitung von Wald- und Landschaftswiederherstellung in Brasilien

Stand: August 2020

Ziel und Maßnahmen

Die brasilianische Regierung will im Rahmen ihrer NDC bis ins Jahr 2030 rund 12 Millionen Hektar Waldlandschaften wiederherstellen. Dazu hat sie die nationale Restaurierungsstrategie PLANAVEG entwickelt. Das Projekt unterstützt Politikund Wirtschaft sowie Landbesitzende, NGOs und Gemeinden mit Daten und Richtlinien für FLR sowie Priorisierungskarten für den Amazonas und den Atlantischen Regenwald. Zudem wählt es drei Gebiete aus, für welche die Potenziale von FLR untersucht und effektive Maßnahmen entwickelt werden. Darüber hinaus bringt es relevante Stakeholder zusammen und erstellt Pläne für die Wiederherstellung der drei Landschaften. Um die notwendigen finanziellen Mittel zu generieren, entwickelt das Vorhaben neue Finanzierungsmechanismen. Zudem richtet es ein Monitoringsystem für FLR ein. Das Projekt soll Akteure in anderen Landschaften in Brasilien inspirieren, ähnliche Instrumente und Guidelines zu nutzen, um eine großflächige Wiederherstellung von Waldlandschaften in Brasilien voranzutreiben.
Vorgängerprojekt(e)
Förderung der Wiederherstellung von Wäldern und Landschaften

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • WRI Brasil unterstützte die Organisation von drei Veranstaltungen in jeder der Prioritätslandschaften, um mit lokalen Vertretern und Partnerorganisationen über Restoration Governance und wirtschaftliche Analysen zu diskutieren.
  • WRI Brasil hat in Zusammenarbeit mit The Nature Conservancy, dem Atlantic Forest Restoration Pact und der Brasilianischen Koalition für Klima, Wald und Landwirtschaft einen Workshop veranstaltet, um die wichtigsten Experten und Interessengruppen, die an der Überwachung der Wiederherstellung arbeiten, zusammenzubringen und Methoden und Erfahrungen auszutauschen, um eine Grundlage für ein Monitoringsystem in allen brasilianischen Biomen zu schaffen. Als ein Ergebnis dieses Workshops wurde eine technische Gruppe gebildet, die ein Konzeptpapier und einen Vorschlag zur Schaffung und Implementierung einer nationalen Monitoringplattform entwickelte.
  • Das Forestry State Institute (IEF) förderte in Zusammenarbeit mit WRI Brasil und The Nature Conservancy eine Veranstaltung zur Förderung der Diskussionen über die Umsetzung des Forstwirtschaftskodexes, mit besonderem Schwerpunkt auf dem Umweltregulierungsprogramm (PRA, auf Portugiesisch). Hauptziel war es, die Diskussionen über die Kriterien voranzutreiben, die für die Festlegung von Indikatoren auf staatlicher Ebene zur Messung und Berichterstattung über die Fortschritte bei der Wiederherstellung erforderlich sind.
  • Das Institute for Sustainability (IIS) hat die Zusammenstellung von Informationen zu Restaurationsprojekten im Atlantischen Wald und Amazon Biom abgeschlossen. Drei Artikel wurden in wissenschaftlichen Fachzeitschriften publiziert:

    • Strassburg, Bernardo BN, et al. "Strategic approaches to restoring ecosystems can triple conservation gains and halve costs." Nature ecology & evolution 3.1 (2019): 62.
    • Santos, P. Z. F., Crouzeilles, R., & Sansevero, J. B. B. (2019). Can agroforestry systems enhance biodiversity and ecosystem service provision in agricultural landscapes? A meta-analysis for the Brazilian Atlantic Forest. Forest Ecology and Management, 433, 140-145.
    • Strassburg, B. B., Beyer, H. L., Crouzeilles, R., Iribarrem, A., Barros, F., de Siqueira, M. F., ... & Broadbent, E. N. (2019). Strategic approaches to restoring ecosystems can triple conservation gains and halve costs. Nature ecology & evolution, 3(1), 62.

  • Um die öffentliche Wahrnehmung von Forest and Landscape Restoration (FLR) zu verbessern, wurde ein Fernsehbeitrag zur Studie von Strassburg et al. (2019) im brasilianischen Fernsehsender Globo veröffentlicht. Das Video ist verfügbar unter: g1.globo.com/…
  • Projektpräsentation auf der “II Brazilian Conference on Ecological Restoration” in Belo Horizonte, Minas Gerais, Brasilien, am 21.-23. November 2018

  • Projektdaten

    Länder:
    Brasilien

    Durchführungs­organisation:
    World Resources Institute (WRI)

    Partnerinstitution(en):
    • Brazilian Corporation of Agricultural Research, Brazilian Development Bank, Ministry of Environment - Brazil
    • International Institute for Sustainability - Brazil,The Atlantic Forest Restoration Pact,World Resources Institute (WRI)

    BMU-Förderung:
    3.344.732,00 €

    Laufzeit:
    07/2017  bis  12/2020


    Internetauftritt(e):



    • Twitter
    • Facebook
    • Google+