Integration Erneuerbarer Energien in das indische Elektrizitätssystem (I-RE) - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Integration Erneuerbarer Energien in das indische Elektrizitätssystem (I-RE)

Stand: March 2020

Ziel und Maßnahmen

Trotz ambitionierter Ziele bleibt der Aufbau der Erneuerbaren Energien in Indien bisher noch hinter den eigenen Erwartungen zurück. Innerhalb der Solarstromerzeugung besitzen dezentrale Photovoltaik (PV)-Installationen, insbesondere auf Dächern, ein besonders hohes Potenzial. Das Projekt verbindet Klima- und Energiepolitik insbesondere bei der Stadtentwicklung miteinander. Es unterstützt Schlüsselakteure der Klima- und Energiepolitik, in erster Linie Verteilnetzbetreiber, beim Übergang zu einem emissionsarmen Energiesektor, um die nationalen Klimaziele und NDC zu erreichen. Darüber hinaus erarbeitet das Projekt Rahmenbedingungen für eine dezentrale Energieversorgung mit PV und demonstriert deren Machbarkeit mittels eines Prototyps. Zudem zeigt es die wirtschaftlichen und technischen Vorteile eines zügigen Ausbaus auf. Gemeinsam mit Pilotstädten des indischen Smart-Cities-Programms werden Empfehlungen zur Unterstützung des Ausbaus von PV-Aufdachanlagen erarbeitet und umgesetzt.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Im Projekt wurde Studienreisen nach Deutschland mit hochrangigen indischen Vertretern von Netzbetreibern umgesetzt.
  • Eine Netzintegrationsstudie für Aufdach-PV-Anlagen wurde erfolgreich abgeschlossen.
  • Der im Rahmen des Projektes entwickelte Prototyp des PV Port&Store wurde erstmalig auf der REInvest Expo, der wichtigsten Veranstaltung des indischen Energieministeriums im Oktober 2018 ausgestellt und vom deutschen Botschafter mit eingeweiht. Das Konzept eines standardisierten Solarsystems mit Batterie zur Strom-Eigenversorgung und Netzunterstützung der Energieversorger erzeugt weiterhin großes Interesse. Zur weiteren Verbreitung wurde in Abstimmung mit dem MNRE der Prototyp aus deutscher Produktion dem National Institute for Solar (NISE) und der Internationalen Solar Allianz (ISA) feierlich und im Beisein des BMU und ZUG im November 2018 übergeben.
  • In enger Abstimmung mit dem Partner Ministry of New and Renewable Energy (MNRE) und Netzbetreibern ist eine internationale Ausschreibung zum Thema „technische Dienstleistung für Netzbetreiber in Indien“ geplant. Die Hauptziele dieser Studie sind zu untersuchen, welche Rolle und in welchem Umfang PV-Aufdachanlagen und Speichersysteme bei der Leistungserbringung von Netzleistungen.

Projektdaten

Länder:
Indien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of New and Renewable Energy - India
  • Ministry of New and Renewable Energy - India

BMU-Förderung:
1.997.467,00 €

Laufzeit:
12/2014  bis  09/2020




  • Twitter
  • Facebook
  • Google+