NDC Transportinitiative für Asien - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

NDC Transportinitiative für Asien

Stand: Oktober 2021

Schnelles Wirtschaftswachstum, verknüpft mit einem anhaltenden Urbanisierungstrend und einer steigenden Motorisierung führen in Asien zu einer weiteren Zunahme des Verkehrs. Dies hat einen Anstieg der Treibhausgasemissionen sowie eine starke Luftverschmutzung zur Folge. Die NDC-Transportinitiative für Asien ist ein Gemeinschaftsprogramm von sieben Organisationen und fördert einen umfassenden Ansatz zur Dekarbonisierung des Verkehrs. In jedem der Partnerländer unterstützt die Initiative bei Stakeholder-Prozessen und bei der Entwicklung von Klimaschutzmaßnahmen. Dadurch unterstützt sie die Partner dabei, ihre sektoralen Beiträge zur Erhöhung der NDCs zu leisten, und die Ambitionen für Langfriststrategien und die NDCs 2025 zu erhöhen. Als regionale Initiative teilt das Vorhaben sein Wissen in ganz Asien und fördert den regionalen Diskurs über die Notwendigkeit eines CO2-freien Transports (Net-Zero-Carbon-Emssions). Auf globaler Ebene wird das Programm Erfahrungen im UNFCCC-Prozess verbreiten und austauschen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

    Regional:
    • In einer Vorveranstaltung zum 13. Forum für umweltverträglichen Verkehr (EST) diskutierten Regierungsbeamte und Experten aus mehr als 10 Ländern Möglichkeiten zur Verknüpfung von SDG- und NDC-Berichten (www.changing-transport.org/…). Das Konzept eines integrierten Berichtsmechanismus für Verkehr, Klimawandel und SDGs wurde in einem Hintergrundpapier zusammengefasst: www.changing-transport.org/…
    • In einem virtuellen Peer-Austausch diskutierten 30 Entscheidungstragende aus 10 Ländern über „Einsatz von Green Recovery für eine schnelle NDC-Implementierung im Verkehrssektor in Asien“: (www.changing-transport.org/… -Ambition/)
    Indien:
    • Start einer digitalen Bibliothek für grüne Mobilität in Zusammenarbeit mit dem Energy and Resources Institute (TERI) www.youtube.com/…
    • Start der Status Quo-Analyse verschiedener Segmente der Elektromobilität und des kohlenstoffarmen Personenverkehrs in Indien (www.changing-transport.org/…)
    • Blogserie über eine Metastudie zu Indiens Emissionsanalysen im Straßenverkehr
    • Blog 1: theicct.org/…
    • Am 27. August wurde ein virtueller Projektstart unter Beteiligung von NITI Aayog, BMU und der Deutschen Botschaft auf hoher Ebene durchgeführt. www.youtube.com/…;ab_channel=NITIAayog
    Vietnam:
    • Auf dem ASEAN Smart City Summit am 22. Oktober 2020 diskutierten das vietnamesische Verkehrsministerium und die NDC-Verkehrsinitiative für Asien (NDC-TIA) Wege zur Einführung der Elektromobilität im Rahmen der Dekarbonisierung: www.changing-transport.org/… und Twitter (twitter.com/…) #NDCTIA veröffentlicht.

Weiterführende Links

Projektdaten

Länder:
China, Indien, Vietnam

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Politische Partner:
  • Ministry of Ecology and Environment - China
  • Ministry of Transport - Viet Nam
  • National Institution for Transforming (NITI Aayog) - India

Durchführungspartner:
  • Agora Verkehrswende (AGORA)
  • International Transport Forum (ITF)
  • Partnership on Sustainable, Low Carbon Transport (SLoCaT) Foundation
  • REN21 Secretariat (Renewable Energy Policy Network for the 21st Century e.V.)
  • The International Council on Clean Transportation (ICCT)
  • World Resources Institute (WRI)

BMU-Förderung:
19.750.000,00 €

Laufzeit:
11/2019  bis  02/2024


Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+
<