27.04.2022

IKI Small Grants: Erster "Call for Proposals" in Benin

Bis zum 30. Mai 2022 können sich zivilgesellschaftliche Organisationen in Benin um Fördermittel zwischen 30.000 und 100.000 Euro bewerben. 

Dieses neue Förderprogramm, umgesetzt durch Le Fonds national pour l'Environnement et le Climat (Nationaler Fonds für Umwelt und Klima, FNEC) in Benin wird durch eine enge Kooperation mit der Initiative "IKI Small Grants" ermöglicht.

IKI Small Grants ist ein Programm  der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI), das zur Finanzierung von Kleinprojekten und zur weltweiten Stärkung kleinerer Akteure in den Bereichen Klima und Biodiversität geschaffen wurde. Es wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) umgesetzt.

Neben der Durchführung von jährlichen internationalen „Call for Proposals“ verfolgt IKI Small Grants das Ziel, Expertise zu Förderinstrumente aus der IKI an nationale Organisationen in Partnerländern weiterzugeben. Die zu diesem Zwecke geschaffene Komponente "Förderinstitutionen" stärkt die Kapazitäten nationaler und regionaler Institutionen für die Implementierung eigener lokaler Förderprogramme. Ausgewählte Institutionen erhalten in diesem Rahmen fachliche Unterstützung sowie eine finanzielle Förderung von bis zu 850.000 Euro von der GIZ, um eigene Förderprogramme für Kleinprojekte und Maßnahmen auf lokaler Ebene umzusetzen.

Die Rolle von FNEC

Anfang 2022 ist die FNEC in Benin die erste Institution, die mit Unterstützung der IKI Small Grants einen eigenen „Call for Proposals“ veröffentlicht. FNEC wurde 2003 als Finanzinstrument unter der Aufsicht des Ministère du Cadre de Vie et du Développement Durable (MCVDD) in Benin gegründet. Der Organisation legt dabei einen besonderen Fokus auf die Verankerung dezentraler Ansätze für eine wirksame Umsetzung der Umwelt- und Klimapolitik in Benin. Der neue Finanzierungsmechanismus von FNEC wird zur Umsetzung solcher dezentralen Ansätze beitragen, indem landesweit kleinskalierte Klima- und Biodiversitätsprojekte von Nichtregierungsorganisationen unterstützt werden. Dabei wird FNEC die Projekte nicht nur finanzieren, sondern auch dazu beitragen, die Kapazitäten der ausgewählten Organisationen zu stärken und sie bei Monitoring und Auswertung der Projektdurchführung sowie der Präsentation ihrer Projektergebnisse unterstützen. 

Zielgruppen 

Der „Call for Proposals“ von FNEC richtet sich an zivilgesellschaftliche Organisationen, die in Benin tätig sind und im Bereich Klimawandel und Umwelt (Biodiversität) arbeiten. Organisationen, die die festgelegten Förderkriterien erfüllen, sind herzlich eingeladen, sich mit Projektideen in den Bereichen Anpassung, Klimaschutz oder Erhalt der biologischen Vielfalt im Landwirtschafts- und Wassersektor zu bewerben.

Alle Informationen zu den Projektanforderungen und den Förderkriterien finden Sie auf der FNEC-Website. Die Ausschreibung ist bis zum 30. Mai 2022 geöffnet.

Weitere Informationen zur IKI Small Grants Initiative „New approaches for climate and biodiversity action in Benin” finden sie auf der IKI-Small-Grants-Website. 
 

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Kontakt

IKI Office
Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Stresemannstraße 69-71

10963 Berlin

E-Mail

Telefonische Sprechzeiten:
Dienstags:  14 bis 16 Uhr (MESZ)
Donnerstags: 10 bis 12 Uhr (MESZ)

+49 30700181222