Korallenschutz in Papua-Neuguinea

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Fast ein Drittel aller weltweiten Korallenriffe gilt heute schon als zerstört. Die Verschmutzung der Meere, Überfischung und Klimawandel setzen den empfindlichen Ökosystemen immer mehr zu. Betroffen ist auch das sogenannte Korallendreieck, ein Seegebiet, zu dem auch Papua-Neuguinea gehört. Hält der Zerstörungsprozess hier an, verlieren Millionen Menschen ihre Nahrungsgrundlage, weil mit den Korallen auch der Fischbestand zurück geht. Ein Schutzprojekt unterstützt die betroffenen Länder bei der Rettung ihres Ökosystems.

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Infos zum Film

Dauer
07:14 Minuten

Veröffentlichungsdatum
2010

Land
Papua Neuguinea

Projekt

Marine und Küstenschutzgebiete im Korallendreieck

Globale Ideen

Global Ideas
In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI