Climate Transparency

Das Projekt vereint die wichtigsten Klima-Assessments und die Expertise verschiedener Institutionen aus G20 Ländern. Gemeinsam zeigen Experten anhand von unabhängigen, vergleichbaren und umfassenden Daten auf, wie weit der Umbau von der fossilen zur grünen Wirtschaft in den einzelnen G20 Ländern fortgeschritten ist. Der jährliche „Brown to Green-Bericht“ enthält anschauliche Informationen zu Emissionsminderung, Vulnerabilität und Finanzen. Mithilfe dieser Informationen zur Klimaperformance der G20-Länder stärkt das Projekt das Wissen von Schlüsselakteuren in Argentinien, Brasilien, Indien, Indonesien, Mexiko und Südafrika. So erweitern sie ihre Handlungsfähigkeit, ambitionierte Klimaschutzmaßnahmen anzustoßen. Workshops, Briefings, Veröffentlichungen und Medienberichte informieren Regierungsvertreter, G20-Stakeholder, NGOs, Think Tanks und Unternehmen über den klimafreundlichen Umstieg von fossilen Energieträger zu den erneuerbaren Energien („brown to green“).

Projektdaten

Länder
Argentinien, Brasilien, Indien, Indonesien, Mexiko, Südafrika
IKI Förderung
4.549.699,48 €
Laufzeit
03/2018 bis 04/2023
Status
laufend
Durchführungs -organisation
Berlin Governance Platform - BGP gGmbH
Politischer Partner
  • Brazilian Forum on Climate Change
  • China Energy Research Institute
  • Coordinating Ministry of Economic Affairs - Indonesia
  • Department of Forestry, Fisheries and the Environment (DFFE) - South Africa
  • Ministry of Environment, Forest and Climate Change (MoEFCC) - India
  • Ministry of Environment and Natural Resources (SEMARNAT) - Mexico
  • Ministry of Environment and Sustainable Development - Argentina
  • Ministry of Science, Technology, Innovation and Communication - Brazil
Durchführungspartner
  • Centro Clima - Brazil
  • Climate Analytics gGmbH
  • Germanwatch e.V.
  • Institute for Essential Services Reform (IESR)

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Der Climate Transparency-Bericht (CTR) 2021 wurde am 14.10.2021 veröffentlicht, gefolgt von nationalen Launch-Veranstaltungen in Argentinien, Brasilien, Indonesien, Südafrika, Mexiko und Südkorea. Der Bericht drängt weiterhin auf mehr Ambition bei Klimaschutzmaßnahmen der G20. Die Partnerorganisationen in den Ländern haben entscheidende Möglichkeiten identifiziert, die in den einzelnen Ländern die Ambition für Klimaschutz stärken. Der CTR erscheint jährlich und wird zusammen mit Climate Analytics und anderen Projektpartnern erstellt.
  • Der diesjährige CTR enthält den NDC-Transparency-Check mit Bewertungen aller G20-Länder, die erweiterte bzw. aktualisierte NDCs vorgelegt haben. Alle Bewertungen sind auf der Webseite von CT veröffentlicht.
  • Im Rahmen des Projekts sind mehrere Papiere entstanden, darunter eines zur Dekarbonisierung des Transportsektors in Indien, sowie eines zu Energy Transition in Mexiko.
  • Aktuelle Informationen zum Projekt sind auf der Projektwebseite zu finden (www.climate-transparency.org).

Letzte Aktualisierung:
12/2022

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Meldungen zum Projekt

Bild: ©Humboldt-Viadrina Governance Platform GmbH
12.04.2019

Interview mit der Projektdurchführungsorganisation Humboldt Viadrina Governance Platform gGmbH

weiterlesen