Skalierung der Klimafinanzierung durch den Finanzsektor – “30 by 30 Zero”

Für die Umsetzung von NDCs in Schwellenländern werden Finanzmittel benötigt, für deren Bereitstellung Banken und Kapitalmärkte eine entscheidende Rolle spielen. Zahlreiche Aspekte wie beispielsweise ein begrenztes Verständnis von klimabezogenen Finanzprodukten und der Mangel an konsistenter Politik verhindern jedoch bisher die ausreichende Mobilisierung von Mitteln. Um Klimafinanzmittel zu erhöhen, unterstützt das Projekt in den Partnerländern die Schaffung inländischer Märkte zur Finanzierung von Klimavorhaben. Dazu verfolgt es einen ganzheitlichen Ansatz und setzt Maßnahmen auf Politik-, Markt- und Finanzmarktebene um. Dies beinhaltet die Anpassung der Finanzsektorstrategien an die jeweiligen NDCs. Darüber hinaus soll bis 2030 der Anteil der Klimakredite am gesamten Kreditportfolio der beteiligten Banken deutlich erhöht, klima- und kohlebezogene Risiken sollen verringert werden. Ergänzend dazu sollen Klimainvestitionen durch die Entwicklung grüner Anleihen gefördert werden.

Projektdaten

Länder
Ägypten, Mexiko, Philippinen, Südafrika
IKI Förderung
50.000.000,00 €
Laufzeit
01/2021 bis 12/2028
Status
laufend
Durchführungs -organisation
International Finance Cooperation (IFC)
Politischer Partner
  • Department of Finance - Philippines
  • Ministry of Finance and Public Credit - Mexico
  • National Treasury
  • The Central Bank of Egypt
Durchführungspartner
  • The World Bank Group

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

    Ägypten:
    • Das Projekt unterstützt die ägyptische Zentralbank (CBE) bei der Ausarbeitung der Grundsätze für nachhaltige Finanzen vor deren Einführung. Die endgültige Version der Sustainable Finance Principles deckt sowohl das Thema Klimarisikomanagement als auch Green Finance ab.
    • Das Projektteam führte im Juni 2022 bei der ägyptischen Zentralbank eine Schulung zum Thema Green, Social and Sustainability (GSS) durch, an der 23 Personen, darunter 16 Frauen, teilnahmen.
    • Ausrichtung des Baustoffsektors auf die NDC-Ziele: Das Kickoff-Meeting wurde abgehalten, um den Ansatz, die Arbeitsweise, die Erwartungen an die Berichterstattung und die Redaktion sowie den Genehmigungsprozess zu besprechen.
    • Das Projektteam wird in der Woche vom 11. bis 15. September 2022 zwei Schulungen zu den Themen nachhaltige Finanzen/Klimafinanzierungsstrategie, Messung des CO2-Fußabdrucks und ökologisches und soziales Risikomanagement in Finanzinstituten für 42 Mitgliedsbanken des ägyptischen Bankenverbandes und eine Schulung für die CBE durchführen.
    Mexiko:
    • Entwicklung von ESG-Richtlinien:
      • Nachhaltige Taxonomie für den Finanzsektor: Koordinierung von sektoralen Gruppen zur Definition von Metriken und Schwellenwerten für Aktivitäten im Zusammenhang mit SDG 5, 11, 13. --Entwicklung der institutionellen Kapazität von Behörden durch das Angebot von Zertifizierungen im Bereich ESG für die Zentralbank und andere staatliche Stellen.
    • Entwicklung von thematischen Klimaanleihen:
      • 25. Juni 2022: Zweiter multilateraler Workshop. IFC FIG LAC Mexico organisierte in Koordination mit dem Green Finance Consultative Council CCFV den "Coordination Workshop with Multilateral and International Cooperation Agencies" in Mexiko-Stadt; mit dem Ziel:
        • Kartierung von Projekten und Initiativen im Zusammenhang mit der Klimafinanzierung und verwandten Themen
        • Stärkung der beruflichen Beziehungen zwischen den Vertreter*innen der verschiedenen teilnehmenden Organisationen.
    Philippinen:
    • 30by30 zero Philippines unterstützt eine der größten philippinischen Geschäftsbanken bei der Entwicklung ihres Umwelt- und Sozialmanagementsystems (ESMS) sowie beim Aufbau technischer Kapazitäten und des Verständnisses für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) auf allen Ebenen des Unternehmens.
    • Am 20. Juni 2022 wurde auf den Philippinen eine Sensibilisierungsschulung zum Thema „Grüner und widerstandsfähiger philippinischer Immobiliensektor" durchgeführt, um die wichtige Rolle der Finanzinstitute und die Instrumente, die sie zur Unterstützung des Wandels hin zu einer grünen, widerstandsfähigen und integrativen Entwicklung des Immobiliensektors einsetzen, zu erläutern. Die Veranstaltung wurde im Rahmen der von der Bank of the Philippine (BPI) ins Leben gerufenen Initiative "June Sustainability Awareness Month" organisiert. An der Veranstaltung, die von mehr als 100 Teilnehmenden besucht wurde, nahmen Redner der Bangko Sentral ng Pilipinas, der IFC, der BPI und des Immobiliensektors teil.
    • Das 30by30-Team der Komponente Kapitalmärkte hat mit der Bestandsaufnahme unter den philippinischen Kapitalmarktakteuren begonnen. Ziel des Auftrags ist es, relevante Grundlinien und Ziele für den Aufbau von Kapazitäten/Schulungsaktivitäten festzulegen und die bestehenden Kapazitäten und Praktiken in Bezug auf klimabezogene Finanzrisiken und grüne Investitionen zu analysieren. Die Untersuchung wird voraussichtlich im August 2022 abgeschlossen sein.
    • Das philippinische Klimaforum wird im September 2022 stattfinden. Die Veranstaltung ist eine Initiative der IFC im Rahmen des 30by30 Zero-Programms. Es wird angestrebt, 90 persönliche Teilnehmende und mindestens 150 virtuelle Teilnehmende aus Finanzinstituten und Nachhaltigkeitsakteuren des Landes zu versammeln. Auf dem Programm stehen ein CEO-Rundtisch zu den Prioritäten der nachhaltigen Entwicklung und eine Experten-Podiumsdiskussion zum Thema Green Banking Transformation. Südafrika:
      • Das WB-Team lieferte im Rahmen des 30by30-Programms technische Beiträge zur Prudential Communication 10 of 2020, die von der südafrikanischen Aufsichtsbehörde herausgegeben wurde. Dabei handelt es sich um die aufsichtsrechtliche Mitteilung über Klimarisiken, in der die Erwartungen an den südafrikanischen Banken- und Versicherungssektor hinsichtlich der Überwachung und des Managements von Klimarisiken festgelegt werden. Die Mitteilung umreißt auch den Plan, bis zum Jahr 2023 eine Regulierung zu entwickeln.
      • Das Team schloss auch einen Arbeitsplan mit der südafrikanischen Zentralbank (SARB) ab. Das Team kartierte die verfügbaren Modelle und Daten, um eine Bewertung des Klimarisikos durchzuführen, und entwickelte den ersten Entwurf des Plans zum Aufbau von Kapazitäten.
      • Das Programm leistete technische und finanzielle Unterstützung für die JSE, die südafrikanische Wertpapierbörse, bei der Entwicklung von Leitlinien für die Offenlegung von Nachhaltigkeits- und Klimadaten für börsennotierte Unternehmen. Der Leitfaden wurde im Juni veröffentlicht. Der Leitfaden zur Offenlegung des Klimawandels ist eng mit den Anforderungen des ISSB, des UNSSE und des TCFD sowie mit dem Leitfaden zur Offenlegung des Klimarisikoforums des nationalen Finanzministeriums abgestimmt und mehrere Unternehmen haben bereits erklärt, dass sie beabsichtigen, den Leitfaden bei der Offenlegung von Nachhaltigkeits- und Klimadaten zu befolgen.
      • Das Programm schloss im Juni 2022 eine Kooperationsvereinbarung mit FirstRand, einem der sechs systemrelevanten Finanzinstitute des Landes, zur Durchführung von Forschungsarbeiten zur Bewertung des Klimarisikos seines Agrarportfolios mit dem Ziel, Finanzprodukte zu entwickeln, die die Minderung des Klimarisikos unterstützen und klimafreundliche landwirtschaftliche Praktiken fördern. Die Forschung und Unterstützung im Rahmen dieser Vereinbarung wird im Oktober 2022 beginnen.
      • Angesichts der Bedeutung der Finanzierung eines gerechten Übergangs zu einer kohlenstoffarmen, widerstandsfähigen Wirtschaft hat das Programm im Oktober 2021 gemeinsam mit der JSE eine Veranstaltung zur Finanzierung des gerechten Übergangs ausgerichtet und im Mai 2022 die Multi-Stakeholder-Konferenz der Klimakommission des Präsidenten zum Rahmenwerk für den gerechten Übergang des Landes organisiert. Die Minister für Umwelt, Verkehr, öffentliche Unternehmen und Hochschulwesen sprachen auf der Konferenz, an der 300 Delegierte persönlich und mehrere Hundert online teilnahmen.

Letzte Aktualisierung:
01/2023

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Videos zum Projekt

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!