12.02.2024

Gezielte Finanzierung fördert die Nutzung von abholzungsfreien Rohstoffen

Mary Nsiah, Kakaobäuerin, die das von der Rebuild Facility geförderte Unternehmen Adom Cocoa beliefert, erntet Kakao auf ihrer Farm.

Was sind die bewährten Verfahren für die Gestaltung und Umsetzung von rückzahlbaren Zuschüssen in nachhaltigen Rohstoff-Wertschöpfungsketten? Nehmen Sie an unserem Brown Bag Lunch teil und erfahren Sie mehr über das von der IKI unterstützte Projekt "Rebuild Facility". 

Wir freuen uns, Shasi Wagle und Nana Agyepong begrüßen zu dürfen, die über die Erfahrungen der Rebuild Facility bei der Umsetzung eines Modells für rückzahlbare Zuschüsse für nachhaltigen Kakao und Kaffee berichten werden. Seit 2020 hat die von der IKI unterstützte Rebuild Facility Marktteilnehmern in Ost- und Westafrika Betriebskapital zur Verfügung gestellt, um die Lebensbedingungen der Bauern zu verbessern, gefährdete Landschaften zu schützen und lokale Unternehmen zu stärken.

Die "Rebuild Facility" hat sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Kakao- und Kaffeeunternehmen in ganz Ost- und Westafrika zu fördern, insbesondere in Côte d'Ivoire und Ghana für Kakao und in Äthiopien, Kenia und Uganda für Kaffee. Bisher hat das Projekt mehr als 16,7 Millionen Euro in Form von rückzahlbaren Zuschüssen an 20 Unternehmen ausgezahlt, wodurch das Einkommen von 42.610 Kleinbäuerinnen und -bauern gesichert und über 79.000 Hektar Land nachhaltig bewirtschaftet werden konnten. Die rückzahlbaren Zuschüsse verschaffen den Zuschussempfängern, für die der Zugang zu Finanzmitteln oft schwierig ist, eine Bonität, die ihre Position als Investor über die Dauer des Zuschusses hinaus verbessert. Die geförderten Unternehmen berichten auch von einem besseren Zugang zum internationalen Rohstoffmarkt als Ergebnis der Unterstützung durch die Rebuild Facility.

Brenda Boateng, Mitarbeiterin des geförderten Unternehmens Fairafric, verpackt verarbeitete Bio-Schokolade.

Melden Sie sich jetzt zum IKI Brown Bag Lunch an! 

Nehmen Sie an unserem Brown Bag Lunch am 20. Februar 2024 um 12:30 Uhr (MEZ) teil und erfahren Sie mehr darüber, wie das Zuschussmodell der Rebuild Facility konzipiert ist, um eine große Wirkung auf die am stärksten gefährdeten landwirtschaftlichen Gemeinschaften zu entfalten und gleichzeitig eine gründliche Sorgfaltspflicht zur Einhaltung internationaler Standards gewährleistet. 

Die einstündige Veranstaltung findet online statt. 

Hier geht’s zur Anmeldung! 

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Kontakt

IKI Office
Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Stresemannstraße 69-71

10963 Berlin

iki-office@z-u-g.org

Meldungen zum Projekt

27.01.2022

Schutz gefährdeter Wertschöpfungsketten in der Covid-19-Pandemie

weiterlesen