10.11.2022

Green Youth Labs in Vietnam

Jugendliche vor einem Kunstwerk

Die Friedrich-Ebert-Stiftung und Live & Learn starten Green Youth Labs – ein Schulungs- und Mentoring-Programm für Innovationen und eine sozial gerechte Energiewende in Vietnam.

Die Wirtschaft Vietnams erlebt hohe Wachstumsraten, verbunden mit einem rasant wachsenden Energiebedarf. Obwohl der Ausbau erneuerbarer Energien (Solar, Wind) an Fahrt aufnimmt, wird ein großer Teil der Energie immer noch aus Kohle erzeugt. Um die Energiewende voranzutreiben, erfordert es mehr Aufklärung und Sensibilisierung im Hinblick auf den Nutzen von Energie- und Mobilitätskonzepten ohne fossile Brennstoffe. Aufgrund der hohen Anfälligkeit des Landes gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels haben gerade junge Menschen ein zunehmendes Bewusstsein für dieses Thema entwickelt. In vielen Fällen sind sie jedoch von den politischen Entscheidungsprozessen ausgeschlossen. Zudem fehlt es ihnen an notwendiger Erfahrung, Expertise oder institutioneller Unterstützung, um ihre eigenen Ideen, wie sie die Energiewende voranbringen könnten, umzusetzen.

Das von der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) geförderte Green Youth Labs Programm, das von der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) im Rahmen ihres Energieprojekts in Asien gemeinsam mit Live & Learn durchgeführt wird, nutzt das kreative Potenzial junger Menschen, um innovative kohlenstoffarme Modellprojekte zu entwickeln. Gleichzeitig sollen diese jungen Menschen als künftige Führungskräfte eine kohlenstoffarme Transformation der Gesellschaft leiten.

Schulungen und Exkursionen für Klimabotschafter*innen

Das Projekt beinhaltet Schulungsprogramme und Exkursionen, und unterstützt so Jugendliche und junge Berufstätige dabei, zu „Klimabotschafterinnen und Klimabotschaftern“ zu werden, die sich in ihren Gemeinschaften für eine kohlenstoffarme Produktion und klimafreundliche Energienutzung einsetzen. Unter dem Motto „Die Geschichte der Energie – scheinbar weit weg, und doch so nah“, zeigt die Grundlagenschulung, dass die Energiewende – ein Konzept, das für junge Menschen „weit weg“ und wenig vertraut zu sein scheint – einen direkten Einfluss auf sie hat, da die Auswirkungen des Klimawandels sie „unmittelbar vor ihrer Haustür“ treffen. Die Schulung brachte 155 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 25 Provinzen zusammen, und damit mit ins Boot für eine Energiewende in Vietnam. Nach der Schulung wurde die Youth Innovation Challenge gestartet, ein Wettbewerb, bei dem herausragende Ideen aus 13 Provinzen und Städten landesweit auf der Messe für die Energiewende in Hanoi der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Die besten Ideen werden mit technischen und finanziellen Zuschüssen ausgezeichnet, mit denen sie in die Realität umgesetzt werden können. Die aus Energieexpertinnen und Energieexperten, Vertreterinnen und Vertretern von Jugendnetzwerken und Medien bestehende Jury wählte zehn innovative Ideen aus, die von 2022 bis 2023 durchgeführt werden sollen.

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Kontakt

IKI Office
Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Stresemannstraße 69-71

10963 Berlin

iki-office@z-u-g.org