Gute Praktiken bei der Entwicklung von Agrarversicherungen in Peru

Screenshot

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Agrarversicherungen sind ein wichtiges Instrument für die Entwicklung des Landwirtschaftssektors, besonders im Kontext des Klimawandels. Wenn extreme Wetterereignisse wie z.B. Dürren oder Überschwemmungen auftreten, übernehmen Agrarversicherer das Risiko von Ernteverlusten. Dadurch stabilisieren sie das Einkommen der Landwirte und gewährleisten den Fortbestand ihrer Arbeit. In den letzten fünf Jahren sammelte das IKI-Vorhaben "Integriertes Finanzmanagement von Klimarisiken im Agrarsektor in Peru" (CAT) viele Erfahrungen mit Agrarversicherungen, die das Projekt in einem Kurzfilm aufgearbeitet hat.

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Infos zum Film

Dauer
06:58 Minuten

Veröffentlichungsdatum
2019

Land
Peru

Projekt

Integriertes Finanzmanagement von Klimarisiken im Agrarsektor in Peru

Publikationen zum Projekt

Weitere Publikationen im Zusammenhang mit der Internationalen Klimaschutzinitiative und ihren Projekten finden Sie in unserem Publikationsbereich.

Meldungen zum Projekt

Kartoffelbauern auf der Hochebene von Puno, Peru; Foto: © GIZ/Leslie Searles.
29.11.2017

Agrarversicherungen und Risikoübertragung in Peru

weiterlesen
Drei Indio-Frauen begutachten vom Frost geschädigte Kartoffeln
05.11.2014

Partnerschaft für Klimaversicherung in Peru

weiterlesen