Mobiles Kraftpaket will das Hinterland Ruandas in die Zukunft holen

Foto: Dan Hirschfeld

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Fünf Kilometer laufen zum nächsten Generator, weil der Handyakku leer ist? In Ruanda gehört das zum Alltag. Henri Nyakarundi will das Problem lösen, indem er flächendeckend Solar-Kioske ins Hinterland bringt. Die Kioske können noch eine Menge mehr, als nur Sonne in Strom verwandeln. Sie liefern einen Zugang zum Internet und bieten Dienstleistungen wie Pay-TV und Handykarten an. Ihre Zahl soll im Laufe des Jahres deutlich steigen. Außerdem bringt jeder neue Kiosk einen dauerhaften Job, oft für Menschen mit Behinderung, die als Kiosk-Operatoren erstmals die Chance bekommen, gutes Geld zu verdienen. Das Konzept soll auch bald in Uganda Fuß fassen. Produziert wird der Solarkiosk in Deutschland. Vor vier Jahren ging der erste in Betrieb. Heute gibt es ein technisch weiterentwickeltes Modell.

Ein Film von Dan Hirschfeld

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Infos zum Film

Dauer
5:46 Minuten

Veröffentlichungsdatum
2017

Land
Ruanda

Projekt

Klimapartnerschaften mit der Wirtschaft II

Globale Ideen

Global Ideas
In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI

Videos zum Projekt

Trinkende Frau in Kolumbien; Foto: Felipe Abondano

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Publikationen zum Projekt

Weitere Publikationen im Zusammenhang mit der Internationalen Klimaschutzinitiative und ihren Projekten finden Sie in unserem Publikationsbereich.

Meldungen zum Projekt

Mit Solartainer haben die Bewohner von Amaloul Nomade Zugang zu sauberem Strom; Foto: Africa GreenTec
30.03.2018

Africa GreenTec bringt sauberen Strom nach Afrika

weiterlesen