Stärkung der Widerstandsfähigkeit und der ländlichen Lebensgrundlagen der am stärksten gefährdeten landwirtschaftlichen Haushalte im Bezirk Antanambao-Manampotsy, Madagaskar

Madagaskar ist eines der am stärksten vom Klimawandel und dessen Auswirkungen betroffen Ländern. Das Projekt trägt zur Umsetzung des nationalen Anpassungsplans an den Klimawandel bei. Die Widerstandsfähigkeit, der am stärksten gefährdeten Landwirtschaft Betreibenden in der Region Antanambao-Manampotsy, gegenüber Auswirkungen des Klimawandels und COVID-19 soll erhöht werden. Die Wissensvermittlung über Agrarökologie, angepasste landwirtschaftliche Produktionstechniken sowie den Erhalt von Biodiversität, soll den Gemeinden ermöglichen nachhaltige Lebensgrundlagen zu schaffen. Unter Einbeziehung der Gemeinden und Anwendung eines partizipativen Ansatzes entwickelt das Vorhaben lokale Anpassungspläne, die umgesetzt und repliziert werden. Die Zusammenarbeit mit wichtigen Interessengruppen wird auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene gestärkt, um Replikation und Erweiterung der Aktivitäten zu fördern.

Projektdaten

Länder
Madagaskar
IKI Förderung
791.256,13 €
Laufzeit
09/2022 bis 08/2025
Status
laufend
Durchführungs -organisation
German Red Cross

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert