01.03.2023

Themencall der NDC-Partnerschaft: Angleichung, Aktualisierung und Verbesserung von NDC und LT-LEDS

Bäume von unten mit Blick in den Himmel

Die IKI hat die Ausarbeitung des Calls unterstützt und Fördermittel bereitgestellt, um auf Länderanfragen zu reagieren. 

Der erste Themencall der NDC-Partnerschaft ist die Nachfolgeinitiative des erfolgreichen Klimaschutzpakets „Climate Action Enhancement Package“ (CAEP), und soll die Entwicklungsländer an zwei wichtigen Punkte unterstützen: Vorbereitung, Aktualisierung und Verfeinerung von langfristigen Strategien für niedrige Emissionen und Entwicklung (Long-term Low Emissions and Development Strategies, LT-LEDS) sowie Verstärkung der Qualität und Steigerung der Ambitionen ihrer nationalen Klimabeiträge (Nationalley Determinded Contributions, NDCs). 

Die Zielsetzung ist es, die LT-LEDS und NDCs voranzubringen, und gleichzeitig die Angleichung der beiden Instrumente zu fördern sowie Kapazitäten für ihre nachhaltige Durchführung aufzubauen. 

Die Ambitionen im globalen Klimaschutz steigern

Eine Steigerung der Ambitionen im globalen Klimaschutz erfordert es, LT-LEDS und NDCs anzugleichen. Um eine Zukunft mit hohen Klimarisiken und ihren katastrophalen Auswirkungen zu vermeiden, muss die globale Gemeinschaft sofortige und transformative Veränderungen in der Politik und bei Investitionen vornehmen. 

Der im Rahmen der Weltklimakonferenz COP26 vereinbarte Klimapakt von Glasgow gibt Ländern die Gelegenheit, Möglichkeiten für Systemveränderungen zu identifizieren und zu priorisieren. Eine dieser Möglichkeiten sind robuste LT-LEDS, die mit NDC-Prozessen verknüpft werden, und auf einer breiteren Basis die nationale Entwicklung ausrichten – hin zu einer langfristigen Widerstandsfähigkeit und einem gerechten Übergang zu Netto-Null-Emissionen bis etwa zur Mitte des Jahrhunderts. Um diese Übergänge einzuführen, müssen die Länder die politischen Auswirkungen und die damit verbundenen Reformen verstehen und abwägen. Es erfordert von ihnen auch, den jeweiligen Finanzbedarf zu ermitteln und günstige Rahmenbedingungen zu schaffen, um Investitionen zu mobilisieren. 

Was der Themencall der NDC-Partnerschaft leisten kann

Das wesentliche Ziel des Themencalls der NDC-Partnerschaft ist es, die Unterstützung für den Übergang zu einer klimaverträglichen Entwicklung zu erleichtern, zu fördern und zu koordinieren. Die Anstrengungen werden sich auf die Entwicklung und Verfeinerung von LT-LEDS und die Anpassung der kurz- und mittelfristigen Planung mit den vorgeschlagenen Entwicklungspfaden konzentrieren, um ambitioniertere NDCs zu realisieren. 

Mit zwei Ausrichtungen soll der Themencall den Ländern dabei helfen: 

  1. LT-LEDS entwickeln und aktualisieren: Visionen und Strategien für eine langfristige emissionsarme und gegenüber dem Klima widerstandsfähige Entwicklung ausarbeiten, deren Vorteile, Herausforderungen und Zielkonflikte verstehen sowie umsetzbare Richtlinien und Pläne einführen, um diesen Übergang in der Entwicklung fair und nachhaltig zu gestalten. 
  2. Die Ambitionen mit aktualisierten NDCs verstärken und steigern: So soll die Angleichung an LT-LEDS und an das Klimaziel aus dem Pariser Klimaschutzabkommen gefördert sowie die rechtzeitige Einreichung der NDCs bis 2025 – gemäß dem Rahmenabkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC) – ermöglicht werden. 

Im Rahmen dieser beiden Ausrichtungen werden die Mitglieder der Partnerschaft ihre Expertise und Ressourcen bei der Unterstützung der beteiligten Länder nutzen, um Verknüpfungen zwischen NDCs und LT-LEDS auszuarbeiten. 

Starke Zusammenarbeit innerhalb der Partnerschaft

Als Reaktion auf Länderanfragen wird die NDC-Partnerschaft im Rahmen des Themencalls im Wesentlichen auf die Ressourcen und Stärken ihrer Mitglieder setzen, um die jeweiligen Länder zu unterstützen. Geplant sind unter anderem Vereinbarungen zur Koordination mit Initiativen und Programmen, von denen viele von der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) unterstützt werden.

Die IKI wird auch nach Synergien suchen und ihre integrativen Bemühungen fortsetzen, um die Initiativen der NDC-Partnerschaft mit ihrem entsprechenden Projektportfolio zu unterstützen.

Der ebenfalls von der IKI geförderte Partnership Action Fund (PAF) wird als ergänzendes Instrument – gewissermaßen als letzte Instanz – dienen, um die Arbeit der Mitglieder bei Bedarf zu verstärken und mögliche Lücken zu füllen.

Der Beitrag der Internationalen Klimaschutzinitiative 

Seit Abschluss des CAEPs hat die IKI die Ausarbeitung des NDCP Themencalls von Beginn an unterstützt. Nach seiner Einführung hat die IKI Fördermittel bereitgestellt, um auf Länderanfragen zu reagieren, die im Rahmen des Themencalls bei der NDC-Partnerschaft eingehen. Darüber hinaus setzt die IKI auf ihr globales Netzwerk aus laufenden Projekten, die sich vor allem auf LT-LEDS und die Ausarbeitung und Aktualisierung von NDCs beziehen, um die Länderanfragen aus dem Call anzugehen. 

Die IKI unterstützt die NDC-Partnerschaft beständig dabei, auf die Bedürfnisse der Mitgliedsländer im Hinblick auf den Klimaschutz einzugehen. Dies erfolgt über den Prozess der Länderbeteiligung und verschiedene Initiativen wie dem CAEP sowie den Einsatz von Wirtschaftsberaterinnen und Wirtschaftsberatern im Rahmen der Green Recovery-Initiative. Die Unterstützung der IKI findet in Form von Projektaktivitäten und Fördermitteln, aber auch durch deren Ausrichtung und Koordination innerhalb der Durchführungsgemeinschaft der IKI statt.

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Kontakt

IKI Office
Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Stresemannstraße 69-71

10963 Berlin

iki-office@z-u-g.org

Informationen zum NDCP Themencall

Bei Fragen zum  NDCP-Themencall wenden Sie sich bitte an

 

Weitere Informationen finden Sie hier
 

Videos zum Projekt

Robert Habeck hält eine Rede

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Meldungen zum Projekt

Bild einer Besprechung zum Thema Greening Central Banks
05.03.2024

Greening Central Banks für eine wirksame Durchführung von NDCs und eine nachhaltige Entwicklung

weiterlesen