Transformativer Klimaschutz durch partizipative und daten-basierte Entscheidungsplattformen (T-CAP)

Digitale Mittel werden zunehmend in der städtischen Verwaltung genutzt. Ein ungenutztes Potenzial dieser Instrumente liegt in der Vereinfachung partizipativer Politik auf lokaler Ebene, um transformative Klimaschutzmaßnahmen voranzutreiben. Dies ist besonders wichtig in kleinen und mittelgroßen Städten im globalen Süden, die mit Ressourcen- und Kompetenzengpässen kämpfen. In unserer dynamischen Welt können datenbasierte Plattformen dazu beitragen, die Fähigkeit lokaler Akteurinnen und Akteure sowie von Gemeinschaften zu erhöhen bei transformativen Klimamaßnahmen zusammenzuarbeiten. Genau diese Zusammenarbeit städtischer Verwaltungen durch digitale Mittel, unterstützt das Projekt. Dazu werden Daten bereitgestellt, die für eine umfassende Politikgestaltung und die gemeinsame Umsetzung von transformativen Klimamaßnahmen erforderlich sind. Ziel ist es, einen partizipativen Planungsrahmen für digitale Entscheidungsfindung zu erarbeiten, der Städte auf der ganzen Welt inspirieren kann.

Projektdaten

Länder
Indien
IKI Förderung
799.979,99 €
Laufzeit
07/2022 bis 01/2025
Status
laufend
Durchführungs -organisation
United Nations University Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS)
Durchführungspartner
  • National Institute of Urban Affairs (NIUA)
  • The Energy and Resources Institute (TERI) - India

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert