Capacity Development für Klimapolitik im Westbalkan, MOE und Zentralasien (Phase II)

Das Vorhaben gewährleistete die Weiterführung des Vorläuferprojektes bis zum Jahr 2018. Das Ziel war die weitere Festigung des klimapolitischen Dialogs des BMU mit den Partnerländern. Dabei sollten auch gezielte Impulse zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Maßnahmen zum Klimaschutz in den Partnerländern gegeben werden. Wichtige Projektaktivitäten umfassten die Bereitstellung von fachlichen Beratungsinputs zur Strategiebildung im BMU, die Organisation von Dialogveranstaltungen sowie die Durchführung von Einzelmaßnahmen, die den klimapolitischen Dialog flankierten und innovative Ansätze im Klimaschutz demonstrieren. Eine enge Kooperation und die kontinuierliche Abstimmung mit dem BMU gewährleistete dabei die enge Verzahnung von Politikdialog und praktischer Projektumsetzung.

Projektdaten

Länder
Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Bosnien und Herzegovina, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Republik Moldau, Montenegro, Mongolei, Russische Föderation, Serbien, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan, Kosovo
IKI Förderung
7.547.783,82 €
Laufzeit
10/2013 bis 06/2018
Status
abgeschlossen
Durchführungs -organisation
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Politischer Partner
  • Diverse climate change relevant institutions in the respective partner countries/Diverse klimarelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projekt abgeschlossen

  • Seit Projektbeginn wurden 65 Einzelmaßnahmen umgesetzt, darunter:
  • In Kasachstan wurde die Regierung bei der Entwicklung eines Gesetzesrahmens für die Transformation zu einer „Green Economy“ beraten
  • In Weißrussland wurde das Ministerium für Wohnungswesen und kommunale Dienstleistungen dabei unterstützt, die Energieeffizienz der Wohnbausubstanz auf lange Sicht zu verbessern
  • In Georgien wurde der Prozess der Erweiterung und Verbesserung der derzeitigen ökologischen Schutzzonen unterstützt und ein Konzept zur Einrichtung eines Biosphärenreservates erstellt-- Im Kosovo wurde ein Beitrag zur Erreichung der nationalen Energieeffizienzziele in der Nutz- und Trinkwasserversorgung geleistet
  • In der Mongolei wurden unterschiedliche Strategien zur nachhaltigen Nutzung und Rehabilitierung von Saxaul-Pflanzen in der Gobi-Wüste in zwei Regionen getestet.

Letzte Aktualisierung:
06/2024

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Videos zum Projekt

Foto: Screenshot

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Meldungen zum Projekt

02.11.2018

Umweltmobil auf Tour in Albanien

weiterlesen
Die Delegation aus Aserbaidschan betrachtet einen Solarkocher im Neue Energien Forum Feldheim; Foto: Udo Heitmann
25.09.2017

Aserbaidschan und Deutschland: Gemeinsam für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

weiterlesen
Solardächer; Foto: Marco Antonio Lemus R.
14.08.2017

Wege in ein nachhaltiges Energiesystem

weiterlesen
Power Point Präsentation Projekt
05.01.2017

Sonnige Aussichten für Usbekistan

weiterlesen
Panoramabild von historischem Dorf
06.07.2016

Ministerkonferenz „Umwelt für Europa“ in Georgien

weiterlesen
Drei Personen bei einem Vortrag.
26.01.2016

UNECE Renewable Energy Status Report 2015

weiterlesen
Fabrikanlage
17.12.2015

Beste Verfügbare Techniken für Russland

weiterlesen