Vom Feind zum Retter - In Peru gehören Kaffeeanbau und Waldschutz zusammen

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Über viele Jahrzehnte zog die Bevölkerung Perus immer tiefer in den Urwald, um ihr Überleben zu sichern. Etwa durch Kaffeeplantagen, für die der Wald gerodet wurde. Je mehr Menschen aber im und vom Wald leben, desto stärker zerstörten sie ihn auch. In der abgelegenen Gemeinde Shampuyacu im Bundesstaat San Martin etwa gab es einmal rund 4000 Hektar Wald. Heute sind nur noch 600 Hektar übrig. Um den Wald nachhaltig zu erhalten und Brachflächen wieder zu beleben, überzeugt ein REDD+-Projekt die Kaffeebauern davon, dass Wald und Kaffee im Einklang existieren können. Dazu werden die Anbaumethoden für den Kaffee verbessert und der Ertrag auf bestehenden Flächen erhöht. Das Abholzen weiterer Bäume ist nicht mehr notwendig.

Ein Film von Dan Hirschfeld

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Infos zum Film

Dauer
7:13 Minuten

Veröffentlichungsdatum
2015

Land
Peru

Projekt

Ökosystembasierte Anpassung in Bergökosystemen

Globale Ideen

Global Ideas
In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI

Videos zum Projekt

Nationalpark

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Burgruine

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Publikationen zum Projekt

Weitere Publikationen im Zusammenhang mit der Internationalen Klimaschutzinitiative und ihren Projekten finden Sie in unserem Publikationsbereich.

Meldungen zum Projekt

Frauen in Nepal
26.05.2016

Jochen Flasbarth auf UNO-Umweltversammlung in Nairobi

weiterlesen
Landschaftsschutzgebiet Nor Yauyos-Cochas in den peruanischen Anden
10.12.2015

Ökosystembasierte Anpassung: ein erfolgreiches Konzept

weiterlesen
Fluss zwischen den Bergen
28.08.2015

Peru: Neue umweltpolitische Richtlinien

weiterlesen
Kein Bild verfügbar
14.07.2015

Ökosysteme in den Gebirgsregionen Nepals im Klimawandel

weiterlesen
Kühe auf einer Wiese, im Hintergrund Berge
19.02.2015

EbA Workshop im IKI Programmbüro

weiterlesen
Porträtfoto
06.06.2014

IKI talks mit Musonda Mumba

weiterlesen