Unterstützung bei der Gestaltung und ersten Umsetzungsschritten des neuen globalen Rahmens für biologische Vielfalt

2022 fällt auf der 15. Vertragsstaatenkonferenz der CBD die Entscheidung über den neuen globalen Rahmen für die biologische Vielfalt nach 2020. Das BioFrame-Projekt unterstützt Partnerländer bei der Gestaltung und ersten Umsetzungsschritten des neuen globalen Rahmens. Dazu hilft es den Projektpartnern bei der Vorbereitung auf die CBD COP 15, fördert integrierte Ansätze zu Biodiversitätserhalt und Klimawandel und identifiziert Förderinstrumente für die Umsetzung der Ziele des neuen Biodiversitätsrahmens. Weiterhin berät es zu Themen wie naturbasierten Lösungen für Klima- und Biodiversitätsschutz. Im Rahmen des Corona-Response-Paketes entwickelt das Vorhaben einen Ansatz zur Integration von Biodiversität in Pläne und Maßnahmen zur Konjunkturbelebung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Sensibilisierung des öffentlichen und Nichtregierungs-Sektors sowie anderer relevanter Akteurinnen und Akteuren für den Zusammenhang zwischen Biodiversität, Klima, Gesundheit und Green Economic Recovery.

Projektdaten

Länder
Costa Rica, Indonesien, Südafrika
IKI Förderung
5.200.000,00 €
Laufzeit
12/2019 bis 04/2024
Status
laufend
Durchführungs -organisation
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Politischer Partner
  • Department of Forestry, Fisheries and the Environment (DFFE) - South Africa
  • Ministry of Environment and Energy (MINAE) - Costa Rica
  • State Ministry of National Development Planning (BAPPENAS) - Indonesia
Durchführungspartner
  • Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH (UFZ)

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • In Zusammenarbeit mit GIZ SPA, IISD und UFZ wurden sechs Themenpapiere zu Synergien zwischen Biodiversitäts- und Klimarahmenwerken erstellt, lanciert und im Zuge einer Expert*innen-Diskussion vertieft behandelt (www.adaptationcommunity.net/…).
  • Eine Analyse über bestehende Matchmaking Mechanismen für die Implementierung von Klima- und Biodiversitätszielen wurde mit UFZ erstellt.
  • Die Ergebnisse der Studie “Bewertung des Potenzials von Nichtholzwaldprodukten (NHWP) für nature positive Recovery in Georgien” wurde mit politischen Entscheidungsträger*innen am 5.12.22 bei einem Workshop zu Wertschöpfungsketten für NHWP geteilt und diskutiert sowie die Überarbeitung von landwirtschaftlichen Subventionen für eine bessere Berücksichtigung von Biodiversitätsaspekten erwogen.
  • Öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen mit Input des Projektes:
    • Eine Ausstellung mit Fotos aus IKI-Projekten weltweit zu den 23 Zielen des Global Biodiversity Frameworks (GBF) wurde umgesetzt. Die Ausstellung wurde am Internationalen Tag der biologischen Vielfalt von Bundesumweltministerin Steffi Lemke eröffnet und seitdem an weiteren Orten gezeigt.
    • Dezember 2022: Landing Page (www.bmuv.de/…) zur 15. Vertragsstaatenkonferenz der Convention on Biological Diversity (CBD COP 15) mit eingebetteten Pressemitteilungen (2), Interviews (2), sowie Pressehintergrundpapier (1).
    • 15.12.2022: Gemeinsames Side Event auf der COP 15 mit SwedBio, CBD IISD, FEBA zu Stärkung von Synergien durch Maßnahmen in den Bereichen Klima, biologische Vielfalt und nachhaltige Entwicklung, u.a. Vorstellung des Technical Brief.
    • 14.06.2022, Bundesumweltministerin S. Lemke und Bundesentwicklungsministerin S. Schulze diskutierten mit internationalen Partner*innen auf der Veranstaltung „Biologische Vielfalt – Unsere gemeinsame Verantwortung“ (www.bmuv.de/…) zur bevorstehenden 15. CBD COP.
  • In drei Partnerländern werden Pilotaktivitäten zu biodiversitätsfördernden Konjunkturmaßnahmen vorbereitet:
    • Costa Rica: 27 Akteur*innen (18 Frauen, 9 Männer) aus 16 Nichtregierungsorganisationen, Wirtschaft und Verwaltung wurden zu naturpositiver wirtschaftlicher Entwicklung im urbanen und peri-urbanen Raum geschult. In einem anschließenden Ideenwettbewerb wurden vier Kleinprojekte in der Hauptstadt San José ausgewählt, die durch das Vorhaben gefördert werden.
    • Indonesien: Im März 2023 wurden 61 Männer und 32 Frauen aus 4 Dörfern in West Kalimantan darin ausgebildet, aus Tengkawang Nüssen Öl und andere Folgeprodukte herzustellen. Es wurden neue Maßnahmen eingeführt, um die Nachhaltigkeit der Pilotmaßnahmen zu gewährleisten (u.a. Zertifizierungen und Genehmigungen, Erstellung von Businessplänen und Marketing).
    • Südafrika: Die Studie zur Priorisierung von Küstenökosystemen mit konkreten Empfehlungen für die Durchführung von Wiederherstellungsmaßnahmen wurde fertiggestellt. Es wurden fünf Trainings zur Kapazitätsentwicklung von Initiativen zum Klimawandel in Küstengebieten in südafrikanischen Provinzen durchgeführt.
  • In Indonesien unterstützt das Vorhaben das indonesische Planungsministerium bei der Überarbeitung der indonesischen Nationalen Biodiversitätsstrategie (IBSAP), insbesondere durch technische und wissenschaftliche Inputs zu den Zielen und Indikatoren des GBF. Eine Session ‚Unpacking the GBF‘ wurde mit 55 Teilnehmenden des interministeriellen technischen Komitees im Juli 2023 durchgeführt. (www.linkedin.com/…;utm_medium=member_desktop).
  • In Mexiko führte die mexikanische Zentralbank am 7.-8.6.2023 eine Konferenz zu Finanzierung von Gemeinden für die Erhaltung und Wiederherstellung der biologischen Vielfalt in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen durch. Schlüsselakteure diskutierten u.a. finanzielle Bedürfnisse lokaler Gemeinschaften. (www.cepal.org/…).
  • In Costa Rica wurde im Mai 2023 gemeinsam mit dem IKI-Schnittstellenprojekt ein Dialogprozess “Von der Vereinbarung zur Umsetzung: Wiederherstellung der biologischen Vielfalt aus der Perspektive von Frauen“ mit Rangerinnen und Vertreterinnen von Gemeinden durchgeführt. Die Ergebnisse tragen zum GBF-Ziel 23 bei und werden bei der Aktualisierung des NBSAP berücksichtigt. (minae.go.cr/…)

Letzte Aktualisierung:
03/2024

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Videos zum Projekt

Video Thumbnail Fielt Trips to IKI projects in Costa Rica

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Meldungen zum Projekt

22.11.2023

Schutz des Klimas und der Biodiversität in Indonesien fördern

weiterlesen
Moorlandschaft im Kongo
01.11.2023

Umsetzung der GBF-Ziele durch IKI-Projekte

weiterlesen
12.10.2023

Wissensaustausch über IKI-Projekte in Zentralamerika und der Karibik fördern

weiterlesen
14.08.2023

Engagement für die Biodiversität aus der weiblichen Perspektive

weiterlesen
Bundesumweltministerin Steffi Lemke steht vor 3 großformatigen Fotos, die auf Staffeleien liegen.
30.05.2023

Biodiversität – geschützt, genutzt, global gefördert

weiterlesen
Fluss im Wald
20.09.2022

Synergien zwischen der Biodiversitäts- und Klimapolitik stärken

weiterlesen
23.11.2021

Nachhaltigkeit beim wirtschaftlichen Neustart mitdenken

weiterlesen
01.03.2021

Briefings für einen nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung

weiterlesen
17.07.2020

Corona-Response-Paket: schnelle Hilfe für einen nachhaltigen Neustart

weiterlesen
22.05.2020

Biodiversität – Ernährungssicherheit – Gesundheit

weiterlesen