Unterstützungsprogramm zur nachhaltigen Landnutzung und Landwirtschaft durch die Umsetzung von NDCs und NAPs

Die Folgen des Klimawandels bedrohen besonders in Afrika, Asien und Lateinamerika die Landwirtschaft und damit die Ernährungssicherheit und Lebensgrundlage der Menschen vor Ort. SCALA unterstützt zwölf Partnerländer dabei Wissen und Ressourcen zur Anpassung an die Klimawandelfolgen aufzubauen und gleichzeitig emissionsarme Methoden der Landwirtschaft und Landnutzung einzuführen. Es stärkt deshalb entsprechende Strategien und hilft bei der Übernahme innovativer Ansätze. Außerdem versucht es, die wichtigsten Hindernisse im Zusammenhang mit Wissenslücken, Regierungsführung, Finanzen, Gender und integriertem Monitoring und Berichterstattung zu beseitigen. Um diese Veränderungen zu erreichen, setzt das Projekt auf ein starkes Engagement des Privatsektors und relevante nationale Institutionen. Ziel ist es, dass die Länder die in ihren nationalen Anpassungsplänen (NAPs) und in den NDCs festgelegten agrarpolitischen Prioritäten umsetzen.

Projektdaten

Länder
Argentinien, Kambodscha, Kolumbien, Costa Rica, Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste), Ägypten, Äthiopien, Mongolei, Nepal, Senegal, Thailand, Uganda
IKI Förderung
20.000.000,00 €
Laufzeit
11/2019 bis 12/2025
Status
laufend
Durchführungs -organisation
United Nations Development Programme (UNDP)
Politischer Partner
  • Ministries of Agriculture and Rural Equipement - Senegal
  • Ministries of Food, Agriculture and Light Industry - Mongolia
  • Ministry for Environment and Sustainable Development (MEDD) - Senegal
  • Ministry of Agriculture, Animal Industry and Fisheries - Uganda
  • Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries - Cambodia
  • Ministry of Agriculture, Livestock and Fisheries (MAGyP) - Argentina
  • Ministry of Agriculture &amp
  • Land Reclamation - Egypt
  • Ministry of Agriculture and Cooperatives - Thailand
  • Ministry of Agriculture and Livestock - Costa Rica
  • Ministry of Agriculture and Livestock Development - Nepal
  • Ministry of Agriculture and Natural Resources - Ethiopia
  • Ministry of Agriculture and Rural Development - Colombia
  • Ministry of Agriculture and Rural Development - Cote d &#039
  • Ivoire
  • Ministry of Environment, Forest and Climate Change (MEFCC) – Ethiopia*
  • Ministry of Environment (MoE) - Cambodia
  • Ministry of Environment and Energy (MINAE) - Costa Rica
  • Ministry of Environment and Sustainable Development (MADS) - Colombia
  • Ministry of Environment and Sustainable Development - Argentina; Ministry of Environment and Sustainable Development - Côte d’Ivoire; Ministry of Environment and Tourism – Mongolia; Ministry of Environment MoE - Egypt; Ministry of Forests and Environment - Nepal; Ministry of Water and Environment - Uganda; Office of Natural Resources and Environmental Policy and Planning - ONEP - Thailand
Durchführungspartner
  • Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO)

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

    Das SCALA-Programm bietet Unterstützung im Bereich Landwirtschaft und Landnutzung auf nationaler und globaler Ebene zur:
    • Identifizierung und Bewertung transformativer Klimamaßnahmen.
    • Im Jahr 2021 wurde auf globaler Ebene eine Bewertungsmatrix für Klimamaßnahmen entwickelt, um die Länder bei der Identifikation ihres Transformationspotenzials zu unterstützen.
    • Auf Länderebene wurde die Matrix im Rahmen von Multi-Stakeholder Engagement angewandt und die Ergebnisse durch technische oder bilaterale Treffen und/oder Einführungs-Workshops validiert.
    • Alle Länder entwickelten ihre nationalen Arbeitspläne, und in den folgenden neun Ländern wurden Auftaktworkshops durchgeführt: Ägypten (Mai 2022), Elfenbeinküste (Mai 2022) Kambodscha (März 2022), Kolumbien (März 2022), Costa Rica, Äthiopien (Januar 2022), Mongolei (Dezember 2021), Senegal (September 2021), Uganda (September 2021).
  • Integration der Klimaprioritäten und identifizierten Lösungen in nationale und sektorale Planungs-, Budgetierungs- und Überwachungsprozesse.
    • Eine Strategie für Gender und soziale Inklusion (GSI) wurde in 2021 eingeführt. Sie stellt sicher, dass die vom Programm unterstützten transformativen Klimalösungen den Bedürfnissen, Interessen und Herausforderungen marginalisierter Menschen entsprechen und zu einem gerechten Nutzen führen.
  • Stärkung des Engagements des öffentlichen und privaten Sektors für Klimaschutzmaßnahmen.
    • Auf globaler Ebene wurde 2021 eine Strategie für das Engagement des Privatsektors (PSE) entwickelt, die als Grundlage für mögliche länderspezifische und globale PSE-Aktivitäten dient.
    • 2021 Einführung der „Private Sector Technical Facility“ zur Unterstützung der Länder bei der Förderung von Investitionen in kohlenstoffarme und klimaresistente Landwirtschaftspraktiken, durch die Mobilisierung von Akteuren und Akteurinnen des Privatsektors bei der Umsetzung von NDC und NAP.
    • Das globale SCALA-Team hat eine Partnerschaft mit dem „World Business Council for Sustainable Development (WBCSD)“ geschlossen, um einen Leitfaden für klimaresistente und klimaneutrale Landwirtschaft zu entwickeln. Der Leitfaden soll Akteuren und Akteurinnen des öffentlichen Sektors und private Unternehmen fördern, insbesondere durch die Unterstützung einheimischer Agrarunternehmen in SCALA-Ländern, in Klimalösungen und NDC-Verpflichtungen zu investieren.
    • Gespräche mit gemischten Finanzierungs-Fonds, um Geldgebende in SCALA-Ländern zu identifizieren, haben stattgefunden.
    Von SCALA organisierte Veranstaltungen:
    • 2021 COP26-Nebenveranstaltung zur Einbindung des Privatsektors in die Umsetzung der NDCs und NAPs in den Bereichen Landwirtschaft und Landnutzung sowie der Start der „Private Sector Technical Facility.“
    • 2022 Globaler Netzwerkdialog über die Transformation von Agrarsystemen zum Erreichen der globalen Klima- und Ernährungsziele gemeinsam mit dem „FAO FIRST Programm“.
    • 2022 wurde dem SCALA-Länderteam Äthiopien das Konzept für einen Hackathon zur Förderung digitaler Innovation vorgestellt. Es soll zukünftig den zuständigen Ministerien vorgelegt werden. Für die SCALA-Region Asien wird auch ein Hackathon organisiert und in Kürze eine Stelle für einen Hackathon-Koordinierenden veröffentlicht.

Letzte Aktualisierung:
10/2022

Weiterführende Links

Legende:

  • Aktuelles Projekt
  • Vorgängerprojekt
  • Nachfolgeprojekt
  • Thema
  • Länderauswahl

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Videos zum Projekt

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Meldungen zum Projekt

Ein Arbeiter in Ägypten lädt Tomaten auf einen LKW.
05.10.2022

Ägypten weitet Maßnahmen zur Anpassung seines Landwirtschaftssektors an den Klimawandel aus

weiterlesen
12.08.2022

Unternehmensplanung und nationalen Klimaplänen in Einklang bringen

weiterlesen
19.07.2021

Gemeinsam die Landwirschaft klimaresilient machen

weiterlesen
Felder
18.05.2021

Blockchain für mehr Klimaschutz in der Landwirtschaft

weiterlesen
12.05.2021

Die Landwirtschaft ist weiblich!

weiterlesen