Very early warning of a moderate-to-strong El Niño in 2023

01/2023 | Studie
Cover "Very early warning of a moderate-to-strong El Niño in 2023"

Die El-Niño-Südliche Oszillation (ENSO) ist die stärkste Triebkraft für die jährlichen Schwankungen des globalen Klimas und kann in verschiedenen Regionen der Welt zu extremen Wetterbedingungen und Katastrophen führen. Für 2023 sagen Josef Ludescher et. al 2023 eine globale Temperaturerhöhung um etwa +0,2 °C voraus wodurch 2024 wahrscheinlich das wärmste Jahr seit Beginn der instrumentellen Beobachtungen wird. Es ist möglich, dass infolgedessen das +1,5°C-Ziel bereits 2024 vorübergehend überschritten wird.

Download der Publikationen

Englisch (PDF, 868 KB)

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert

Publikationen zum Projekt

Weitere Publikationen im Zusammenhang mit der Internationalen Klimaschutzinitiative und ihren Projekten finden Sie in unserem Publikationsbereich.

Videos zum Projekt

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Meldungen zum Projekt

Flusslandschaft
24.06.2022

Synergien für eine nachhaltige Entwicklung in Peru

weiterlesen
30.04.2020

Den Monsun verstehen, Katastrophen verhindern

weiterlesen